Abnehmfehler – 10 Gründe die das Abnehmen verhindern

Abnehmfehler - 10 Gründe die das Abnehmen verhindern
Abnehmfehler - 10 Gründe die das Abnehmen verhindern

Sie machen gefühlt schon ihr Leben lang Diät aber nehmen einfach nicht ab? Manchmal steckt der Teufel im Detail und wir sind uns gar nicht bewusst, wo der Fehler beim Abnehmen liegt. Die folgenden 10 Abnehmfehler könnten der Grund dafür sein warum Sie es nicht schaffen Gewicht zu verlieren und dauerhaft schlank zu bleiben. Nehmen Sie sich diese 10 Abnehmtipps zu Herzen und wir garantieren, dass Sie Fortschritte beim Abnehmen machen werden. Wichtig dabei ist jedoch: Seien Sie ehrlich zu sich selber und – sorry – verarschen Sie sich nicht selbst. Wenn Sie Sonntags beschließen ab Montags voll durchzustarten, dann können Sie Montag abends keine Pizza unter dem Vorwand „Der Tag war heute so anstrengend, das habe ich mir jetzt verdient“ bestellen. Denken Sie an das langfristige Ziel und halten Sie den kurzfristigen „Belohnungen“ stand. Ihr Körper wird es Ihnen danken. Now, it’s up to YOU!

Abnehmfehler - 10 Gründe die das Abnehmen verhindern

Abnehmfehler – 10 Gründe die das Abnehmen verhindern

10 Abnehmfehler die Ihr Schlank-Sein sabotieren

1. Abnehmfehler: Sie lassen Ihr Frühstück ausfallen

Viele verzichten auf die Erste und mit Abstand wichtigste Mahlzeit des Tages, nämlich auf das Frühstück. Dabei benötigt der Körper nach einem 7 bis 8 stündigem durch Schlaf bedingtem Fasten besonders viel Energie um gut in den Tag starten zu können. Wir brauchen das Essen als eine Art Treibstoff. Unser Fokus sollte daher definitiv beim Frühstück liegen. Durch diese Mahlzeit wird auch unser Stoffwechsel angeregt und wir bauen dadurch schneller und effektiver Fett ab. Unser Tipp: Anstatt morgens im besten Fall nur schnell zu einer Frucht zu greifen, legen Sie lieber mehr Wert darauf, dass Sie einige Proteine zu sich nehmen. Diese helfen nämlich, dass Sie sich länger satt fühlen und viel energiegeladener sind. Hier finden Sie ein paar gesunde Frühstücksrezepte.

2. Abnehmfehler: Sie ernähren sich gesund, aber essen zu viel

Sie haben sich für eine gesunde Lebensweise entschieden, dass ist schon mal sehr viel Wert.  Sobald wir aber unsere Ernährung umstellen, darauf achten, dass wir nur noch gesunde Nahrung zu uns nehmen, trickst uns das Unterbewusstsein oftmals aus und eine kleine Stimme in uns sagt still und leise: „Hey, jetzt wo Du Dich schon gesund ernährst, darfst Du selbstverständlich viel mehr essen!“ Bedenken Sie: Leider besitzen auch  die gesunden Lebensmittel Kalorien. Denken Sie zum Beispiel an Nüsse, Mandelmus, dunkle Schokolade und dunklen Reis. All diese Lebensmittel sind gesund, haben aber dennoch eine Menge an Kalorien. Wir finden gesunde Ernährung wirklich super, aber mengentechnisch sollte man sich an das Motto „alles nur in Maßen“ halten. Hier sind ein paar Tipps wie Sie Heißhunger entgegenwirken.

3. Abnehmfehler: Gemüse ist für Sie ein Fremdwort

Gemüse??? Davon haben Sie irgendwo schon mal was von gehört, gelesen oder gar gesehen…aber eigentlich konsumieren Sie es selber so gut wie nie? Gemüse, besonders grünes Blattgemüse, unterstützt uns sehr bei dem Vorhaben, Gewicht zu reduzieren. Gemüse hält uns länger satt und enthält nicht so viele Kalorien. Tauschen Sie Kartoffel, Nudeln oder andere Lebensmittel lieber durch Gemüse aus. Es ist viel gesünder und Sie werden merken, wie schnell Ihre Pfunde purzeln werden. Hier finden Sie weitere Tipps zu gesunden Lebensmitteln zum abnehmen.

4. Abnehmfehler: Sie schlafen nicht genug

Einer der hauptsächlichen Gründe warum wir kein Gewicht verlieren ist, dass wir nicht ausreichend schlafen. Der Körper braucht seine Ruhephasen, in denen er Energie tanken und sich erholen kann. Wenn wir nicht genug Schlaf bekommen ist unser Appetit automatisch größer, da wir die mangelnde Energie über die Nahrung wieder aufladen müssen. Versuchen Sie am besten mindestens 7 Stunden jede Nacht zu schlafen. Ideal wäre es zudem noch, wenn Sie es schaffen feste Schlafenszeiten einzuhalten. Es ist erwiesen, dass zu wenig Schlaf den Cortisolspiegel erhöht. Hier lesen Sie was Sie noch tun können um den Cortisolspiegel zu senken.

5. Abnehmfehler: Ihr Fokus liegt beim Cardio-Training

Fast jeder der abnehmen will hat den Gedanken die  aufgenommenen Kalorien verbrennen zu wollen, um Fett zu verlieren. Als erstes fällt den meisten dann Cardio-Training als erfolgreichste Methode ein. Was prinzipiell auch kein falscher Gedanke ist. Cardio hilft auf jeden Fall dabei, dass Kalorien verbrannt werden. Was Cardio aber nicht kann ist Körperfett zu verbrennen. Wir bauen keine Muskeln auf und können unseren Körper durch ausschließliches Cardio-Training bei konstanter Belastung (also 1 Stunde lang bei gleichbleibendem Tempo z.B. Joggen) nicht definieren. Sie sollten Ihren Schwerpunkt auf Krafttraining in Kombination mit gezieltem Cardio-Intervalltraining legen. Keine Sorge, Sie werden nicht automatisch aussehen wie ein Bodybuilder. Sie definieren dadurch einfach Ihren Körper und regen Ihren Stoffwechsel an, schneller zu arbeiten. Was das Cardio-Intervalltraining angeht, haben wir hier einen guten Trainingsplan: Killer-Cardio Workoutplan.

6. Abnehmfehler: Sie essen zu wenig

Ja, genau! Sie haben sich nicht verlesen. Da steht wirklich zu wenig. Es ist allgemein bekannt, dass man zunimmt, wenn man zu viel isst. Klingt auch einleuchtend und macht Sinn. Warum bitte ist aber zu wenig essen nicht förderlich beim abnehmen? Das müsste doch der logische Umkehrschluss aus zu viel essen gleich zunehmen, zu wenig essen gleich abnehmen sein. Definitv logisch aber dennoch falsch. Das schlimmste was Sie nämlich tun können, wenn Sie Fett reduzieren wollen ist sich selbst verhungern zu lassen. Nicht nur, dass dadurch Ihr Stoffwechsel völlig durcheinander gerät und wesentlich langsamer arbeitet, Sie verhindern auch den Aufbau von Muskeln. Ein weiteres Risiko besteht zudem darin, dass wenn man sich aushungern lässt, es irgendwann ein absoluten Fressattacke bekommen kann. Womit dann auch wieder alles zu nichte gemacht wird. Wir empfehlen Ihnen in regelmäßigen Abständen gesund, ausgewogen und angemessene Portionen zu essen. So haben Sie genügend Energie für den gesamten Tag, Ihr Stoffwechsel kann gut und effektiv arbeiten und Sie verlieren Ihr Fett.

7. Abnehmfehler: Sie gehen zu oft auswärts essen

Wer mag es nicht gerne, sich mit Freunden zum Essen gehen zu verabreden. Manche müssen auch berufsbedingt sehr häufig ein Restaurant besuchen. Welche Gründe auch immer wir haben, um draußen zu essen; Fakt ist, dass es dadurch sehr viel schwieriger ist, sein Gewicht zu reduzieren. Es fängt mit der Speisekarte an, die uns in Versuchung bringt, es reicht aber auch oftmals schon der leckere Geruch der in der Luft eines Restaurants liegt oder der Blick zu dem Nachbartisch, wo gerade viele leckere Speisen serviert werden. Meist können wir uns nicht entscheiden und bestellen Vorspeise, Hauptspeise und Dessert. Das ganze selbstverständlich abgerundet durch mehrere alkoholische oder andere sehr zuckerlastige Getränke. Zudem kann man bei vielen Gerichten gar nicht einschätzen, wie viele Kalorien man wirklich zu sich nimmt. Selbst wenn man versucht darauf zu achten, es nicht übertreiben will und sich sogar nur einen Salat bestellt, ahnt man in den meisten Fällen gar nicht, wie viele Kalorien bloß das Dressing für den Salat hat. Wir wollen jetzt auf keinen Fall sagen, gehen Sie nicht mehr draußen essen, aber gehen Sie bewusster mit dem Essen draußen um. Überlegen Sie sich am besten schon vor dem Restaurantbesuch, was Sie bestellen wollen und verzichten Sie auf fettige Beilagen, sahnehaltige Saucen und nehmen Sie für Ihren Salat nur Essig und Öl. Sie können sich auch einfach eine Hauptspeise mit Ihrer Begleitung teilen :-). Hier finden Sie noch ein paar Infos darüber wie sich Alkohol auf Ihre Fitness auswirkt.

8. Abnehmfehler: Sie lieben unnötige „Leckereien“

Im laufe des Tages sammeln sich die Extras ganz unauffällig auf Ihrem Teller oder in Ihrem Becher. Das könnte auch einer der Gründe sein, warum Sie kein Gewicht verlieren. Denken Sie nur mal an Ihren großen Cafe Latte mit extra Sahne oder Sirup, den extra Käse auf Ihrem Omelett, Dressing, Croutons und/oder den Speck auf Ihrem Salat, die BBQ Sauce zu Ihrem Hühnchen. Das alles sind hunderte von zusätzlichen und überflüssigen Kalorien, die Sie täglich unbewusst extra zu sich nehmen. Versuchen Sie Ihren Kaffee dann lieber mal mit Mandelmilch zu trinken, das Omlett mit Salsa zu essen, den Salat mit Balsamico-Essig zu beträufeln und das Huhn mit einem zuckerfreien Ketchup zu pimpen.

9. Abnehmfehler: Sie greifen zu fett reduzierten oder light Produkten

Sie wollen im Rahmen Ihrer Diät auf bestimmte Lebensmittel einfach nicht verzichten und greifen daher zu den sogenannten Light-Varianten. Sie vermitteln uns, dass Sie weniger Kalorien bzw. Fett beinhalten. Viele Marken werben sogar damit, dass Ihr fettreduziertes Produkt gut für eine schlanke Linie sein soll. In der Regel werden aber gerade diese Produkte mit vielen anderen Zusätzen gespickt, damit Sie uns auch weiterhin schmecken. Sie haben oftmals extra Natrium, Zucker oder andere chemische Zusätze, die uns daran hindern, effekitv Fett zu reduzieren. Ein weiterer Punkt ist, dass auch hier wieder unser Gehirn denkt, dass wir mehr davon essen können, weil es die Light-Version ist. Besser ist es da auf „cleane“ Lebensmittel zu setzen. Hier finden Sie dafür ein paar Clean Eating Rezepte.

10. Abnehmfehler: Sie sind nicht vorbereitet

Oftmals haben wir keine Zeit zu kochen oder der Hunger ist schon da, lange bevor das Essen fertig ist. Wir greifen dann schnell zu einem Fertigprodukt, welches schnell zubereitet ist um den schon aufgekommenen Hunger schnell zu stillen. Bis die Pizza im Ofen ferig ist, greifen wir zudem noch zu kleinen Snacks, wie zum Beispiel Käse- oder Wurstscheiben aus dem Kühlschrank, um die Zeit zu überbrücken. Versuchen Sie es doch lieber damit, dass Sie sich gesunde Mahlzeiten vorkochen.  „Meal Prep“ lautet die Devise. Sie müssen das Essen dann einfach nur noch aufwärmen. Hier finden Sie ein paar gesunde Superfood Snacks zum mitnehmen für unterwegs.

Lesen Sie dazu auch: Wie werde ich diese 7 Kilo wieder los?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*