Eiweißpulver backen – 9 Back-Rezepte mit Proteinpulver

Eiweißpulver backen - 9 Rezepte für Backen mit Proteinpulver
Eiweißpulver backen - 9 Rezepte für Backen mit Proteinpulver

Mit Eiweißpulver backen ist eine super Alternative zu herkömmlichen Keksen, Muffins, Brownies & Co. Sie enthalten weniger Zucker & Kohlenhydrate, dafür mehr Proteine und gesunde Fette, die länger satt machen und den Insulinspiegel nicht so schnell hochschnellen lassen wie klassische Backwaren. Im Folgenden finden Sie tolle Rezepte für Backen mit Eiweißpulver – Wenn Sie noch ein paar mehr Infos zum Thema Proteinpulver für Frauen suchen, finden Sie hier einen Ratgeber Artikel zum Thema Eiweißpulver für Frauen.

Inhaltsverzeichniss

Eiweißpulver backen - 9 Rezepte für Backen mit Proteinpulver

Eiweißpulver backen – 9 Rezepte für Backen mit Proteinpulver

Mit Eiweisspulver backen oder kochen – das sollten Sie beachten

(Whey) Protein-Pulver mischt sich gut mit anderen Zutaten und Sie finden es in fast jedem Supermarkt oder Naturkostladen. Es ist bequem zu trinken, sehr leicht mit Protein-Shakes oder Smoothies kombinierbar und es eignet sich zudem hervorragend zum Kochen! Allerdings müssen Sie nur wissen wie!

Sie können Eiweißpulver nicht einfach nur als Ersatz für Mehl nehmen, denn dann ist die Chance ziemlich hoch, dass es als etwas trockenes und gummiartiges endet oder nach Pappe schmeckt. Deshalb sollten Sie beachten:

Wenn Sie mit Eiweisspulver backen, sollten Sie weichmachende Zutaten dazu verwenden. Das können Sachen wie Kürbis, Bananen, gekochte Süßkartoffeln, Hüttenkäse, gekochte Rote Beete, griechischer Joghurt oder Eier sein. Das sind Zutaten die für mehr Volumen sorgen und die Sachen schön fluffig werden lassen. Wenn Sie den Zutaten-Dreh einmal raus haben, dann merken Sie schnell, dass Sie Proteinpulver für fast alles nutzen können, nicht nur für Shakes! Cheescakes, Protein Kuchen, Protein Eis, Pudding, Cupcakes, Kekse oder Protein Pancakes. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Im folgenden finden Sie 9 tolle Rezepte wie Sie mit Eiweißpulver backen können. Doch vorher noch ein kurzer Hinweis:

Auch wenn Sie mit Proteinpulver backen, ist das nicht automatisch ein Freifahrtschein diese Backwaren ohne Limit zu konsumieren (ja, leider ;-)). Vor allem wenn Sie abnehmen wollen müssen Sie die Kalorienbilanz im Auge behalten. Also: Wieviel Gramm Sie von was essen sollten um abzunehmen.

Hier empfehlen wir einen individuellen Ernährungsplan der auf Sie persönlich abgestimmt ist und ganz konkret errechnet was Sie individuell zu sich nehmen sollten um abzunehmen. Dabei werden auch Allergien oder auch Alltagsumstände berücksichtigt, denn nicht jeder hat Zeit mittags zu kochen oder muss eine Familie ernähren und benötigt deshalb Rezepte die allen schmecken.

Backen mit Eiweißpulver – unsere Top 9 Rezepte

Angaben zur Umrechnung:

  • 1/4 Tasse Proteinpulver = 25 – 31 g
  • 2 TL Kokosmehl = 24 g
  • 2 TL gemahlene Mandeln = 15 g
  • 1/4 Tasse Milch = 60 ml
  • 1/2 Tasse griechischer Joghurt = 114 g
  • 1/2 Tasse Hüttenkäse = 113 g
  • 1 Eiklar = 2 TL = 30 g
  • 1/2 Tasse Eiklar = 4 Eiweiß = 120 g

Low Carb Muffins mit Eiweisspulver – Schokobomben

(null)

(null)

Zutaten:

  • 3/4 Tassen Eiklar
  • 1/4 Tasse Schokoladen Hanf-Protein-Pulver (wenn nicht vorhanden, Casein-Protein-Pulver verwenden)
  • 1/4 Tasse Kakao (der 100%ige Rohkakao)
  • 2 EL braunes Reis-Protein-Pulver (wenn nicht vorhanden, Casein-Protein-Pulver verwenden)
  • 1 Becher (etwas 170g )griechischer Joghurt
  • 1 EL Kokosmehl
  • 2 EL gemahlene Mandeln
  • 1/2 Tasse Mandelmilch
  • 2 EL Hafermehl (oder nur gemahlene Mandeln)

Anleitung:

  1. Mischen Sie alle Zutaten zusammen und füllen Sie die Mischung in 7 Muffinformen und backen Sie die Muffins eine halbe Stunde bei ca. 160 °C.

Das sind die Basiszutaten der Low Carb Muffins. Wenn Sie Bock haben die Teile noch etwas aufzupimpen, dann können Sie diese noch füllen! Schneiden Sie dazu die Muffins in zwei Hälften und produzieren Sie eine kleine Kuhle in die Mitte der Muffins. Für die Füllung nehmen Sie folgende Zutaten:

Zutaten:

  • 1/2 Packung griechischer Joghurt
  • 1/4 Tasse Kokosmilch oder Mandelmilch
  • 1/4 Tasse Vanille Reis Protein Pulver (Sie können aber auch Whey-Protein- oder Casein-Protein-Pulver verwenden)
  • 2 Stücke einer Tafel 90% Schokolade

Anleitung:

  1. Zutaten in einer Schüssel mischen und in die Mitte der Muffins geben.
  2. Muffins wieder zuklappen.
  3. Damit sie zusammenhalten, schmelzen Sie anschließend 2 Cubes der 90%igen Schokolade in einem heißen Wasserbad und tunken die Köpfe der Muffins ein und lassen sie aushärten. Voilà.

Nährwerte pro Stück (jeweils etwa 3×4 cm):

70,3 kcals
7,6g Protein
3.9g Kohlenhydrate (0,6 g Zucker)
2,6g Fett (0,8 g sat)
1,4g Ballaststoffe

Low Carb Brot: Banana Bread mit Eiweisspulver backen

(null)

(null)

Zutaten:

  • 1 3/4 Tasse Molke Protein Pulver
  • 1/3 Tasse Kokosöl
  • 2 Eier
  • 2,5 mittelreife Bananen
  • 1/4 Mandelmilch
  • 1 TL Backpulver
  • 1/4 Tasse Dattelsirup
  • 1/4 Tasse Honig
  • 1 TL Vanille-FlavDrops (optional)
  • 1/2 TL gemahlenes Meersalz
  • 1/2 TL gemahlener Zimt
  • 50 g Pistazien, grob gehackt
  • 1 TL Dulce de Leche Aroma (optional)

Anleitung:

  1. Heizen Sie Ihren Backofen auf 160 C vor.
  2. Mischen Sie alle Zutaten zusammen.
  3. Backen Sie das Low Carb Bananenbrot in einer Silikonform, bis Sie das Messer sauber wieder herausziehen können (ca. 40-45 Minuten, in der Regel nicht länger).
  4. Probieren! Oder lassen Sie es unter einer Folie erst mal abkühlen.
  5. Bewahren Sie das Brot im Kühlschrank auf!

Low Carb Pizza: Protein Pizza mit nur 4 Zutaten für den Boden

(null)

(null)

Zutaten:

  • 1 Tasse glutenfreie Haferfocken
  • 1/4 natürliches Erbsenprotein-Pulver
  • 1 ganzes Ei
  • 1/2 Tasse flüssiges Eiweiß
  • Würzen nach Geschmack – wir verwenden Meersalz, Rosmarin und ein wenig Thymian!)

Anleitung:

  1. Für die Kruste alles zusammen in einem Food Prozessor/ einer Rührschüssel umrühren, bis es eine dicke Konsistenz erreicht hat.
  2. Nun geben Sie etwas Kokosfett in eine Pfanne und verteilen den Teig gleichmäßig.
  3. Schalten Sie die Hitze auf mittlere Stufe und backen Sie ihn. Wenn Sie merken, dass es unten schon dunkel wird, dann drehen Sie den Teig einmal um.
  4. Nun raus aus der Pfanne und mit Zutaten nach Wahl belegen.
  5. Im Backofen die Grillfunktion anstellen und für ca. 15-20 Minuten backen oder bis der Käse geschmolzen ist. Fertig ☺

Nährwerte für zwei kleine Pizzen (ohne den Belag, weil das natürlich individuell variiert):

269 kcals, 28g Protein, 26g Kohlenhydrate und 6g Fett.

Low Carb Kuchen: Doppelter Schokoladenkuchen mit Eiweisspulver

(null)

(null)

Zutaten für den Kuchen:

  • 1/2 Tasse flüssiges Eiweiß
  • 3/8 Tasse Raw Kakaopulver
  • 1/4 Tasse granulierter Süßstoff (z.B. Stevia Granulat)
  • 1/8 Tasse Erbsenprotein-Pulver
  • 1/2 EL Vanille Flav Drops (oder Ihr Süßstoff der Wahl)
  • 1/2 gekochte Süßkartoffel
  • 1/4 Tasse Süßlupinenmehl
  • 3/8 Tasse Kokos- (oder Mandel) Milch

Zutaten für die Glasur:

  • 400g Vanille-Kokos-Joghurt
  • 1/4 Tasse granulierter Süßstoff nach Wahl
  • 30g Tasse Vanille Whey Proteinpulver, Schokolade oder geschmacksneutrales Proteinpulver
  • 1/4 Tasse Kokosblüten-Zucker
  • 50 ml Tasse Kokosmilch aus der Dose
  • 4 Stücke 85%ige dunkle Schokolade, geschmolzen
  • 1/4 Tasse Erbsenprotein-Pulver (oder Caseinprotein-Pulver)
  • 1/2 Tasse Vanille Stevia Tropfen (optional)

Anleitung:

  1. Mischen Sie alle Kuchen Zutaten mit einem Mixer oder einer Küchenmaschine zusammen und backen Sie mit diesen XL Muffinformen aus Silikon oder anderen Backformen der passenden Größe den Low Carb Kuchen bei 160° C für nicht mehr als 20 Minuten oder bis er durch ist. Er sollte nicht zu trocken sein.
  2. Lassen Sie die Low Carb Muffins vollständig abkühlen bevor Sie ihn in zwei oder mehr Hälften quer durchschneiden.
  3. Nun verstreichen Sie die Glasur zwischen den Schichten immer abwechselnd mit der Kuchenschicht. Wem das Ganze noch nicht fudgy oder süß genug ist, dem empfehlen wir das Nutella von Wieder dazwischen zu schmieren (total geiles Zeug!).
  4. Fertig ist der Kuchen, wenn Sie noch etwas von dem Frosting übrig haben – dann oben drauf zur Deko 😉 Zudem sieht es super aus, wenn Sie den Kuchen mit Kokosflocken bestreuen!

Nährwerte für den Kuchen (pro Stück von insgesamt vier Stücken) ohne Glasur:

138 kcals, 12 g Eiweiß, 16 g Kohlenhydrate, 3 g Fett.

Nährwerte für die Glasur/Füllung (pro Stück von insgesamt vier Stücken) ohne den Kuchen:

324 kcals, 15 g Protein, 19 g Kohlenhydrate, 27 g Fett (das meiste kommt von der Kokosmilch).

Bananen Protein Crepes

null

null

Zutaten für die Crepes:

  • 1 Tasse Eiklar oder 2 ganze Eier
  • 1/2 Tasse zerdrückte Banane
  • 1/2 Tasse Protein-Pulver, Vanille oder Schokolade
  • 1/2 Tasse Haferflocken
  • Vanille-Extrakt oder Zimt (optional)

Zutaten für die Füllung:

  • 170g griechischer Joghurt
  • 1EL Erdnussbutter
  • 1 Banane, in Scheiben
  • geschmolzene dunkle Schokolade (optional)

Anleitung:

  1. Alle Zutaten für den Crepe in einer Schüssel miteinander vermischen.
  2. Teig in eine vorgefettete heiße Pfanne gießen.
  3. Crepe umdrehen, sobald er Blasen bildet.
  4. Aus der Pfanne nehmen, sobald beide Seiten vom Crepe fertig sind.
  5. Den Crepe mit dem griechischen Joghurt, den Bananenscheiben und der Erdnussbutter belegen, einrollen und genießen.

Vanille Protein Low Carb Tassen-Kuchen

null

null

Zutaten:

  • 1 Scoop (32-34g)Vanille Protein Pulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 EL Kokos-Mehl
  • 1 EL Stevia-Granulat
  • 1 Ei (L) oder 1/4 Tasse Eiklar
  • 1/4 Tasse Milch, es geht auch Mandelmilch ohne Zusatz von Zucker
  • 1/4 TL Vanille Extrakt
  • Schokoladen-Drops (optional)

Anleitung:

  1. Benutzen Sie ein Tasse / kleine Auflaufform die für den Backofen geeignet ist.
  2. Tasse gut einfetten.
  3. Protein-Pulver, Backpulver, Kokos-Mehl und Stevia miteinander vermischen.
  4. Ei oder Eiklar dazugeben und nochmal verrühren, bis alles ein einheitlicher Teig wird.
  5. Milch und Vanille-Extrakt hinzufügen und wieder vermischen.
  6. Alles in die eingefettete Tasse gießen und mit den Schokoladen-Drops toppen.
  7. Für 8-15 Minuten bei etwa 180°C im Ofen backen.

Low Carb Protein Himbeer-Brownie

null

null


Zutaten:

  • 1/4 Tasse Haferflocken
  • 1/2 Tasse Kakao-Pulver, roh
  • 1/2 Tasse Whey Schokoladen-Protein Pulver (vegan)
  • 1/2 Tasse Apfelmus, ungesühnt
  • 1 Ei
  • 1 EL Walden Farms Ahornsirup
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 2/3 Tasse Mandelmilch Vanille oder Schokolade, ungesüßt
  • 2 EL Kokos-Öl
  • 1/4 Tasse Schokoladen-Chips
  • 2 EL Schokoladen-Chips für das Topping
  • 1/2 Tasse Himbeeren

Anleitung:

  1. Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Eine rechteckige Backform gut einfetten, wir haben das mit Kokos-Öl gemacht.
  3. Haferflocken in einen Mixer geben und durchmixen, bis Sie eine mehlähnliche Konsistenz erhalten.
  4. Das Haferflockenmehl in eine mittelgroße Schüssel geben, Proteinpulver und Kakao-Pulver einrühren; beiseite legen.
  5. Apfelmus, Ei, Agendicksaft, Vanille-Extrakt und Mandelmilch miteinander vermischen, bis alles glatt ist.
  6. Dann zu der Hafer-Proteinmischung geben und alles gründlich miteinander verrühren.
  7. Kokos-Öl mit der 1/4 Tasse Schokoladen-Chips im Wasserdampfbad zum schmelzen bringen.
  8. Die geschmolzene Schokolade vorsichtig in den Teig einrühren.
  9. Brownie-Teig in die Backform geben. 2 EL Schokoladen-Chips und die Himbeeren über den Teig streuen.
  10. Für etwa 18-22 Minuten backen.

Keto Protein Tiramisu

null

null


Zutaten:

  • 5 Eiklar
  • 75g Protein-Pulver (Schokolade)
  • 50g Protein-Pulver (Vanille)
  • 350g Mascarpone
  • 25g Kakaopulver, roh
  • 6 Shots Espresso
  • 25 Drops Stevia

Anleitung:

  1. Backofen auf 170° C vorheizen.
  2. Eiweiß steif schlagen.
  3. 75g Protein-Pulver (wir haben die Geschmacksrichtung Schokolade verwendet) und 20g Kakaopulver vorsichtig zu dem Ei-Schnee geben.
  4. 150g Mascarpone und 10 Drops Stevia miteinander vermischen und ebenfalls zum Ei-Schnee geben und alles vorsichtig unterheben.
  5. Die fertige Mischung auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und für etwa 15-20 Minuten backen.
    Teig abkühlen lassen.
  6. 200g Mascarpone, 50g Protein-Pulver (hier haben wir Vanille benutzt) und 10 Drops Stevia gründlich miteinander vermischen.
  7. Den abgekühlten Kuchenboden in 6 gleiche Teile schneiden und auf 6 Glasschalen verteilen.
  8. Den Kuchenboden jeweils mit 1 Shot Espresso und 1 Tropfen Stevia begießen.
  9. Die Mascarpone Creme auf die 6 Schälchen verteilen und mit dem restlichen Kakaopulver bestreuen.

Nährwerte pro Glas:

390 kcal, 29g Fett, 28g Protein und 2,7g Kohlenhydrate.

Low Carb Protein Cookies für die Mikrowelle

null

null


Zutaten für Chip Cookies:

Anleitung:

  1. Zunächst Kokosöl schmelzen.
  2. Alle Zutaten gründlich miteinander vermischen.
  3. Hitzebeständigen Teller mit Backspray besprühen und den Teig in Cookie-Form darauf verteilen.
  4. Bei den Toppings können Sie sich im zuckerfreien Rahmen frei austoben.
  5. Teller  für 45-60 Sekunden in die Mikrowelle geben.

Strong-Tipp: Warm genießen!

Zutaten für Double Choc Cookies:

  • 1/2 EL dunkle Schokolade
  • 1 EL Kokosöl
  • 1/2 TL Vanille-Extrakt
  • 1 EL Stevia
  • 1 Ei (L)
  • 14g (2 EL) Kokosmehl
  • 7g (1 EL) Mandelmehl
  • 1 Scoop (15g) Protein-Pulver
  • 7g (1 1/2 EL) Kakaopulver, roh
  • eine Prise Salz

Anleitung:

  1. Schokolade über ein Wasserbad und Kokosöl in einem separaten Topf auf niedriger Hitze zum schmelzen bringen.
  2. Alle Zutaten in einer Schüssel gut miteinander vermischen.
  3. Hitzebeständigen Teller mit Backspray besprühen und den Teig in Cookie-Form darauf verteilen.
  4. Bei den Toppings können Sie sich im zuckerfreien Rahmen frei austoben.
  5. Teller  für 45-60 Sekunden in die Mikrowelle geben.

Zutaten für Erdnussbutter Protein Cookies:

  • 1 EL Erdnussbutter
  • 1 EL Kokosöl
  • 1/2 TL Vanille-Extrakt
  • 1 EL Stevia
  • 1 Ei (L)
  • 14 g (2 EL) Kokosmehl
  • 7g (1 EL) Mandelmehl
  • 1/2 Scoop (15g) Protein-Pulver
  • eine Prise Salz

Anleitung:

  1. Kokosöl zum schmelzen bringen.
  2. Geschmolzenes Kokosöl mit der Erdnussbutter gut miteinander verrühren, bis Sie eine einheitliche „Creme“ erhalten.
  3. Die restlichen Zutaten mit der Erdnussbutter-Kokosöl-Creme vermischen.
  4. Hitzebeständigen Teller mit Backspray besprühen und den Teig in Cookie-Form darauf verteilen.
  5. Bei den Toppings können Sie sich im zuckerfreien Rahmen frei austoben.
  6. Teller für 45-60 Sekunden in die Mikrowelle geben.

Mögen Sie Eis auch so gerne wie wir? Dann verpassen Sie auf keinen Fall unseren Artikel Protein Eis selber machen – 10 Rezepte für Bulletproof Ice Cream.

Weitere nützliche Zutaten um mit Eiweisspulver zu backen und zu kochen:




















 

Die besten Backbücher für Eiweißpulver

 







Möchten Sie gerne mal Protein-Riegel selber zubereiten? Dann schauen Sie sich unbedingt unsere Protein-Riegel selber machen – Top 10 Rezepte an.

Fazit – Backen mit Eiweißpulver

Wir hoffen Ihnen haben unsere Proteinpulver Backrezepte gefallen. Alle Grundlagen zu den verschiedenen Eiweißpulvern finden Sie in unserem Ratgeber Eiweißpulver für Frauen. Und weitere Low Carb Rezepte finden Sie in unserer Low Carb Rezepte Kategorie. Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*