Fatburner-Training – so steigt die Fettverbrennung

Fatburner Training - so steigt die Fettverbrennung
Fatburner Training - so steigt die Fettverbrennung

Fatburner Training bzw. HIIT Training allein macht die Hüften noch längst nicht fettfrei. Wer glaub, dass ein paar Burpees und Froggers alleine reichen um maximal die Fettverbrennung anzukurbeln, der liegt leider falsch. Sorry Ladies, aber „You can’t train out a bad Diet“ – so ist es nunmal. Ohne die richtige Ernährung trägt ein noch so ausgeklügeltes Fatburner-Training leider wenig zum Beach Body bei. Froggers in Kombi mit Fritten bringen Sie einfach nicht ans Ziel. Punkt. Was Sie neben einem Fatburner Training sonst noch beachten sollten, um die Körperfettverbrennung so richtig anzukurbeln, das verraten wir Ihnen im Folgenden…

Fatburner Training – Mythen und Wahrheit

Mythos 1: Crunches verhelfen mir zum Sixpack

Weil der Mythos leider immer noch in den Köpfen vieler Frauen festsitzt: Durch Bauchmuskeltraining alleine schaffen Sie es nicht, Ihren Bauchspeck abzutrainieren, geschweige denn Ihr Körperfett insgesamt zu reduzieren. Isolationsübungen allgemeint helfen leider wenig bei der Körperfettverbrennung. Es ist zwar sinnvoll, spezielle Übungen für den Bauch zu machen, um die Muskulatur zu stärken, doch das alleine reicht leider nicht aus. Es bedart einen ausgeklügelten Trainingsplan der den gesamten Körper anspricht und explizit getimt ist, was die Reihenfolge der Übungen, Wiederholungen, Satzanzahl und Pausenzeiten angeht. Unser Supersatz-Fatburner-Training ist explizit auf maximale Fettverbrennung augelegt (weiter unten noch mal verlinkt) und stellt eine gute Basis für das Training dar. Sie erreichen mit diesem Plan, dass Sie insgesamt mehr Körperfett abbauen, was sich natürlich auch am schrumpfenden Bauch zeigt.

Mythos 2: Einfach weniger Essen und schon verbrenne ich automatisch Körperfett

Das ist das dümmste was Sie tun können! Haben Sie schonmal eine Übergewichtige gefragt warum sie so aussieht und ihre Antwort war sowas wie „Ich weiß auch nicht, ich esse eigentlich kaum was, tagsüber fast gar nichts nur abends eine warme Mahlzeit und ich nehme einfach nicht ab“ – das ist der klassische Fall von Stoffwechsel-Sabotierung. Es ist doch klar, wenn der Körper den ganzen Tag nichts zu essen bekommt, dann denkt er „hilfe, es ist Krieg, ich bekomme nichts mehr!“ Und wenn dann etwas kommt (Abends) dann heißt es für ihn: Bunkern falls nochmal eine Hungersnot kommt. Er speichert also ALLES – ja auch Salat und andere gesunde Sachen – direkt in den Körperfettspeichern ab.

Die Devise lautet also: Sie müssen Essen um abzunehmen und das REGELMÄßIg.

Fatburner Training - 7 Tipps um die Fettverbrennung zu steigern, mehr Körperfett zu Verbrennunen und Bauchfett zu verlieren

Fatburner Training – 7 Tipps um die Fettverbrennung zu steigern, mehr Körperfett zu Verbrennung und Bauchfett zu verlieren

7 Tipps, um mehr Körperfett zu verbrennen

Um also möglichst viel vom Fatburner Training zu  profitieren und die Fettverbrennung richtig anzukurbeln, ist es daher wichtig, einige Ratschläge umzusetzen:

  1. Zum einen sind wie gesagt ausgeklügelte Trainingspläne wichtig, mit denen Sie wichtige Muskelgruppen trainieren. Für Frauen, die ihre weiblichen Rundungen straffen wollen, ist dieser Fatburner Supersatz Trainingsplan sehr gut geeignet.
  2. Damit der Stoffwechsel in Schwung kommt, bietet sich häufig ein Cardio Intervalltraining an. Wenn Sie Ihr Krafttraining absolviert haben, folgen 20 Minuten auf dem Cardiogerät. 30 Sekunden vollste Anstrengung wechseln sich mit zwei Minuten ruhigen Bewegungen ab. Wenn Ihnen anfangs 20 Minuten zu anstrengend sind, weiten Sie die ruhige Phase auf drei Minuten aus. Hier empfehlen wir unseren Killer Cardio Workout Plan.
  3. Für einen optimalen Nachbrenneffekt sorgt gezieltes Krafttraining. Damit verbrennen Sie auch nach den Training weiterhin Fett. Christian Engel von Sportnahrung-Engel.de weiß: „Der Nachbrenneffekt existiert! Er steigt linear mit zunehmender Belastungsdauer, exponentiell aber mit zunehmender Belastungsintensität. Für die Praxis bedeutet dies, dass man für merkliche Effekte aus dem Nachbrenneffekt im Training ordentlich Gas geben muss! Intervalltraining eignet sich hierfür besser als Cardio Training bei gleichbleibender Intensität“
  4. Ohne Motivation und Ehrgeiz ist es schwer, ein solches Programm langfristig durchzuhalten und an sich zu arbeiten. Wenn zwischendurch schwache Momente auftauchen, in denen Sie am liebsten das Handtuch werfen würden, erinnern Sie sich daran, warum Sie angefangen haben. Wie zufrieden waren Sie anfangs mit Ihrer Figur und Ihrer Gesundheit? Wo stehen Sie heute? Was ist das Ziel? Alleine diese Überlegungen führen bereits dazu, dass Sie wieder wissen, dass es sich lohnt durchzuhalten.
  5. Um den Fokus immer auf Ihren Erfolg gerichtet zu haben, bietet es sich an, ein Erfolgstagebuch zu führen. Schreiben Sie sich dort auf, wie viel Sie trainieren, wie viel Sie abgenommen haben, ob sich Körperumfang oder Körperfettanteil verringert haben.
  6. Zudem ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung essenziell um langfristig Körperfett abzubauen. Viele Sportler vermeiden dabei Kohlenhydrate so gut es geht. Diese jedoch komplett wegzulassen, wie es oft bei der Ketogenen Ernährung der Fall ist, kann jedoch zu viel Stress für den Körper bedeuten und zu Ermattung führen. Daher ist es wichtig eine moderate Low Carb Ernährung als Ziel anzuvisieren, die gezielt gesunde Kohlenhydrate in die Ernährung integriert. Einen ausgewogenen Ernährungsplan finden Sie weiter unten verlinkt. Ansonsten finden Sie einige gute Rezepte in unserer Kategorie Low Carb Rezepte.
  7. Es empfiehlt sich, direkt vor dem Training auf einen Snack zu verzichten, weil der Organismus sonst nicht auf die eigenen Fettreserven zurückgreift, sondern zuerst die Energie des Snacks verbraucht.

STRONG Ernährungsplan für optimale Körperfettverbrennung

Wir empfehlen für einen optimalen Fatburner Effekt unseren STRONG Ernährungsplan. Die Mahlzeiten sind so konzipiert und getimt, dass sie sich in Kombination mit unseren Trainingplänen optimal auf die Körperfettverbrennung auswirken.

STRONG Ernährungsplan

STRONG Ernährungsplan

 

2 Comments

  • Ingrid sagt:

    Sehr informativer Artikel!
    Werde einiges in meine Trainingspläne integrieren.
    Das Thema Abnehmen ist und bleibt mit der wichtigste Ansatz neben dem reinen Figurtraining. Als Personaltrainer muß man sich eben ständig weiter Informieren.
    Im Kampf um die Mitglieder können lokale Fitnessstudios vor allem durch Qualität und individuelles Eingehen auf die Trainierende punkten.

  • Fit&Shred sagt:

    Toller Beitrag, sehr gute Infos! 🙂

    Beste Grüße,
    Fabian von Fit&Shred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*