Sport auf Restalkohol: Betrunken trainieren, was passiert?

Sport auf Restalkohol kommt gewiss nicht selten vor. Die meisten nutzen den Sport nach einer durchzechten Nacht zum „ausschwitzen“ und den Körper vom restlichen Alkohol zu bereinigen. Doch ist sowas eigentlich gesund und funktioniert es wirklich – den Restalkohol ausschwitzen durch Training? STRONG Magazine hat Frau Dr. Ballauff, Fitness- und Ernährungsexpertin, Biochemikerin und Leiterin der „besser drauf“ Studios in Hamburg zu dem Thema befragt…

Sport auf Restalkohol - was passiert im Körper beim Training auf Alkohol? Auf fuckyouverymuch.dk gefunden

Sport auf Restalkohol – was passiert im Körper beim Training auf Alkohol? Auf fuckyouverymuch.dk gefunden

Sport auf Restalkohol – Interview mit Frau Dr. Ballauff

Frau Dr. Ballauff, oft passiert es ja dass man nach einer durchzechten Nacht am nächsten Tag zum Training geht zum „ausschwitzen“ – ist das eigentlich ratsam? 

Leider hält sich das Gerücht hartnäckig, daß nach einer durchzechten Nacht der Alkohol „ausgeschwitzt“ werden kann. Alkohol dehydriert den Körper; mit der Flüssigkeit werden wichtige Salze ausgeschieden, was somit nicht zu einen „gesunden Ausschwitzen des Alkohols führt, sondern lediglich das Risiko von Krämpfen erhöht. Bei hohem Alkoholkonsum gelangt nicht mehr genügend Testosteron in den Stoffwechsel, was sich negativ auf den Muskelaufbau auswirkt. Gleichzeitig wird vermehrt Cortisol ausgeschüttet; dieses Stresshormon begünstigt Entzündungs- und verlangsamt Heilungsprozesse.

Was passiert im Körper beim Training auf Restalkohol? 

Über einen Zeitraum von mehr als 24 Stunden nach Alkoholkonsum steigt der Cortisolspiegel an, während der Testosteronspiegel absinkt. Für den Aufbau von Muskulatur also genau das Falsche; statt in einem anabolen befindet sich der Körper in einem katabolen Zustand. Cortisol baut Fett ab, was der Körper aber nicht verwenden kann und nachdem sich der Cortisolspiegel wieder normalisiert hat, gelangt das Fett als Fettspeicher in die Bauch- und Hüftregion. Ausserdem versucht der Körper, den Alkohol auf möglichst schnellem Wege zu entsorgen, um den Körper zu ‚entgiften‘. Hier ist es die Hauptaufgabe der Leber, den Alkohol abzubauen. Insbesondere Leber und Nieren werden bei intensiven Anstrengungen belastet. Direkter Alkoholkonsum nach dem Sport wirkt sich somit negativ auf die ohnehin geschwächten Strukturen aus. 

Viele haben beim Sport auf Restalkohol den Eindruck das Vorkommt würde sogar besser laufen – warum? Bzw ist das eine reale Wahrnehmung oder Täuschung?

Alkohol kann entspannen und gelassener machen. Bei manchen wird das Selbstvertrauen gesteigert, so dass hier der Eindruck entsehen kann, dass durch den Restalkohol scheinbar bessere Leistungen hervorgerufen werden.

Bringt Training auf Alkohol überhaupt einen Effekt? 

Studien zeigen, dass der Konsum von Alkohol nach einem Training den zuvor erarbeiteten Trainingseffekt empfindlich stören bis aufheben kann. Somit kann das Ergebnis der harten Trainingsarbeit leichtsinnig zunichte gemacht werden. Da Alkohol den Körper entwässert, werden Schadstoffe nur noch vermindert aus dem Muskel abtransportiert und somit die Nährstoffversorgung stark reduziert. Das bewirkt, dass die Leistungsfähigkeit nicht nur unmittelbar nach dem Konsum sondern auch am Folgetag spürbar eingeschränkt ist.

Betrunken trainieren - was passiert im Körper wenn man unter Alkoholeinfluss Sport macht? Auf examiner.com gefunden

Betrunken trainieren – was passiert im Körper wenn man unter Alkoholeinfluss Sport macht? Betrunken trainieren – was passiert im Körper wenn man unter Alkoholeinfluss Sport macht? Auf examiner.com gefunden

Welche Gefahren gibt es beim Sport auf Restalkohol?

Die Koordinations- und Reaktionsfähigkeit lässt unter Alkoholeinfluss spürbar nach. Die Auswirkungen sind nicht nur direkt nach der Zufuhr, sondern auch Stunden nach dem Alkoholkonsum vorhanden. Infolgedessen nimmt die Wahrscheinlichkeit einer Sportverletzung zu.

Was sollte man beachten beim Sport auf Restalkohol? 

Alkohol bewirkt eine Weitung der Blutgefäße, dadurch kühlt der Körper schneller aus und Energie geht verloren. Neben diesem Energieverlust wird das Immunsystem durch die Auskühlung dementsprechend vermehrt belastet.

Welche Art Training sollte man bei einem Kater bevorzugen?

Lieber gemächliches Joggen oder Walken an der frischen Luft als ein schweißtreibendes Workout!

Wie lange dauert es i.d.r. bis der Körper wieder bereit für Sport ist nach einer Party?

Die Leber baut Alkohol in drei Phasen ab: in der ersten Phase spaltet das Enzym Alkoholdehydrogenase (ADH) den Alkohol in Azetaldehyd. Der Giftstoff ist unter anderem für den „Kater“ danach verantwortlich. Im zweiten Schritt wandelt der Körper Acetaldehyd in Essigsäure um. Zum Schluss gibt die Leber die Essigsäure an die Körperflüssigkeit ab, wo sie durch weitere Eiweißstoffe in Kohlendioxid und Wasser umgewandelt werden. Diese Stoffe werden schließlich durch den Urin, sowie durch Schweiß und die Atemluft ausgeschieden.

Auch wenn in der Regel Alkohol nach etwa 10 bis 12 Stunden abgebaut ist, sind die Entgiftungsprozesse des Körpers noch lange nicht abgeschlossen. Der Körper ist erst nach 2-3 Tagen wieder voll einsatzbereit für ein intensives Training.

Die besten Anti-Kater Drinks für den Elektrolytausgleich findet Ihr hier

Ernährungstipps wie man schnell wieder „On Track“ kommt gibt’s von Marcus Schall von SUPER.GOOD.FOOD und von Liora Bels Testimonial von Vitamix

Was jedoch natürlich immer am Besten ist, wenn Ihr an diese „Bar“ geht:

Sport auf Restalkohol - was passiert im Körper wenn man unter Alkoholeinfluss Sport macht?

Sport auf Restalkohol – was passiert im Körper wenn man unter Alkoholeinfluss Sport macht?

Cheers!

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*