Heilpilze – Ratgeber zur Wirkung und Anwendung von Adaptogenen Pilzen

Heilpilze – der Ratgeber zu Adaptogenen Pilzen und zur Mushroom Ernährung
Heilpilze – der Ratgeber zu Adaptogenen Pilzen und zur Mushroom Ernährung

Heilpilze – der Ratgeber zur Wirkung und Anwendung von adaptogenen Pilzen und Mushroom Ernährung: Pilze – besonders Heilpilze – erfreuen sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Denn Pilze enthalten eine Vielzahl von Heilmitteln, von denen auch du profitieren kannst.

Wir helfen dir heute dabei die medizinischen Vorteile diverser Pilze und ihre medizinischen Inhaltsstoffe kennenzulernen.

Denn Pilz ist nicht gleich Pilz, auch wenn sie schon seit langer Zeit in der Medizin eingesetzt werden. Wir stellen dir die wichtigsten Heilpilze vor, die sich für die Behandlung medizinischer Probleme eignen. 

Inhaltsverzeichnis:

Woher haben Heilpilze ihren Ursprung?

Heilpilze – der Ratgeber zu Adaptogenen Pilzen und zur Mushroom Ernährung

Die Geschichte und der Ursprung von Heilpilzen

Für die alten Ägypter galten Pilze als Pflanze der Unsterblichkeit. Sie wurden auch „Söhne der Götter“ genannt. Griechische und römische Philosophen wie Seneca, Pliny oder Dioscorides schrieben schon über Pilze und ihre medizinischen Anwendungen.

Chinesische Ärzte setzen schon vor mehr als 200 Jahren Pilze gegen Atemwegserkrankungen, Krebs etc. ein. Im alten Japan wurden Maitake-Pilze mit Silber aufgewogen und bei den Mayas, Inkas und Azteken setzten die Schamanen Pilze für medizinische und für spirituelle Zwecke ein. Wie du siehst, haben Pilze als Heilmittel eine Jahrtausende alte Tradition.

Adaptogene Pilze in unserer heutigen Zeit:

1928 entdeckte Alexander Fleming Penicillin, nachdem er die vorteilhaften Eigenschaften untersucht und aus Pilzen extrahiert hatte. Viele weitere Antibiotika sind nur möglich, weil Wissenschaftler die antiviralen und antibakteriellen Eigenschaften von Pilzen untersuchen und nutzen.

Als man Ötzi in seinem Eis-Grab entdeckte (er erfror dort ca. 3.300 v. Chr.), fand man bei ihm 2 Pilzarten. Zum einen war das ein Zunderpilz, der Kohle warmhalten und somit auch noch Stunden später zum Entfachen eines Feuers eingesetzt werden konnte. Zum anderen hadelte es sich um die medizinische Birkenpolypore, ein Pilz, der zur Bekämpfung von Infektionen und Parasiten eingesetzt wird.

Wie du siehst, haben Pilze als Heilmittel eine Jahrtausende alte Tradition.

Welche Wirkung haben medizinische Heilpilze?

Pilze sind sehr komplexe Lebensformen. Da sie keine Blätter haben, können sie auch das Sonnenlicht nicht als Energiequelle nutzen. Stattdessen verwenden Pilze eine Reihe von Enzymen, um organische Stoffe in ihrer natürlichen Umgebung abzubauen. Es verwandelt tote organische Stoffe in Kohlenhydrate, Proteine ​​und Cellulose.

Folgende Eigenschaften haben medizinische Heilpilze:

Antimykotische, antivirale und antibakterielle Eigenschaften

Pilze leben in einer richtig wettbewerbs- und leistungsorientierten Welt. Viele Pilze haben die gleichen Nahrungsquellen und deshalb müssen Pilze andere Pilze übertreffen, um genug Nahrung und Energie abzubekommen.

Gleichzeitig müssen sie Bakterien und Schädlinge abwehren, um nicht selbst zur Nahrungsquelle zu werden. Somit müssen sich Pilze schützen, um nicht gefressen zu werden. Die Substanzen, die Pilze dabei entwickeln bzw. produzieren, sind für den Menschen meist nicht schädlich – im Gegenteil – sie wirken als natürliche Antibiotika in unserem Körper, wenn wir Pilze essen.

Sie haben einen hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalt

An Vitaminen und Mineralstoffen stehen Pilze dem üblichen Obst und Gemüse in keiner Weise nach. Wenn du also Pilze regelmäßig in deinen Ernährungsplan mit einplanst, dann erschließt du dir eine zusätzliche Quelle zur Deckung deines Tagesbedarfs an Vitaminen und Mineralstoffe. Pilze produzieren Vitamin B und D, die den meisten anderen Pflanzen ja fehlen. Gerade Veganer und Vegetarier profitieren von diesen 2 Vitamin besonders.

Heilpilze enthalten viele Ballaststoffe:

Pilze enthalten sowohl lösliche als auch unlösliche Ballaststoffe. Somit ist der Verzehr von Pilzen unerlässlich für die Erhaltung der Darmgesundheit und kann zusätzlich auch gegen Darmkrebs und andere Darmerkrankungen schützen.

Wie du ja weißt, gibt eine ballaststoffreiche Ernährung uns ein längeres Völlegefühl, daher begünstigt eine pilzreiche Ernährung  so auch die Gewichtsreduktion. Außerdem sind Pilze energiedicht, was bedeutet, dass sie weniger Kalorien für das gleiche Volumen an Nahrung haben.

Mushrooms sind reich an Antioxidantien:

Freie Radikale entstehen, wenn Sauerstoffmoleküle in unserem Körper mit ungepaarten Elektronen in einzelne Atome abgespalten werden. Diese Elektronen suchen im ganzen Körper nach anderen Elektronen, mit denen sie ein Paar bilden können. Unterwegs schädigen sie deine Zellen und deine DNA.

Freie Radikale werden durch eine Reihe von Dingen wie UV-Sonnenlicht und Entzündungen verursacht. Auch Teile unseres modernen Lebens (Luftverschmutzung, Rauchen, etc.) spielen dabei eine Rolle. Pilze enthalten Verbindungen, sogenannte Antioxidantien, die nach freien Radikalen suchen und diese aus unserem Körper entfernen.

Dies verringert die Menge an oxidativem Stress in unserem Körper und die Schädigung unserer Zellen und DNA. Pilze enthalten hohe Mengen der Antioxidantien Glutathion und Ergothionein. Wilde Steinpilze enthalten die höchste Menge an Antioxidantien aller Pilze, obwohl alle Sorten diese Verbindungen auf natürliche Weise enthalten.

Sie stimulieren das Immunsystem

Alle Pilze enthalten einen hohen Anteil an Beta Glucan. Beta Glucan stimuliert das Immunsystem und kann eine Reihe anderer gesundheitlicher Vorteile bieten, wie  z. B. bei Allergien, Asthma, chronischem Müdigkeits-Syndrom und anderen Erkrankungen. Shiitake- und Maitake-Pilze sind besonders reich an Beta Glucan.

Heilpilze können Krebs, Adipositas und Diabetes entgegenwirken

Pilze sind voll von einer Vielzahl von Polysacchariden. Es gibt schätzungsweise 50 oder mehr der Verbindungen in den verschiedenen Pilzsorten. Unterschiedliche Polysaccharide haben unterschiedliche Vorteile. Diejenigen, die in Pilzen gefunden werden, bieten eine breite Palette von Vorteilen und helfen u.a. gegen:

  • Krebs
  • Adipositas
  • Diabetes

Weitere medizinische Wirkungen von Heilpilzen:

Insgesamt enthalten Pilze möglicherweise Hunderte von Verbindungen mit medizinischen Vorteilen – ähnlich wie Superfoods. Diese reichen von der Stärkung des Immunsystems bis hin zu Antitumor-Verbindungen. Jedes Jahr finden Wissenschaftler immer mehr nützliche Verbindungen in Pilzen.

Mit all diesem Wissen scheint es jetzt nicht mehr so verwunderlich, dass medizinische Heilpilze in vielen – teils auch unterschiedlichen Bereichen – der Medizin eingesetzt werden:

  • im Kampf gegen Krebs
  • zur Stärkung des Immunsystems
  • Unterstützung der Herz-Gesundheit
  • Verbesserung des Energieniveaus
  • bei chronischer Müdigkeit
  • zur Verbesserung der Gehirn-Gesundheit (Parkinson, Alzheimer, Demenz, etc.)
  • zur Gewichtsreduzierung
  • bei Diabetes
  • bei Asthma- und Allergiepatienten
  • zur Stressreduzierung
  • bei Fruchtbarkeitsbehandlungen
  • und vieles mehr

Welche Heilpilze sollte ich in meine Ernährung einbauen?

Mushroom Ernährung: Sicherlich geht es dir gerade so wie uns und du stellst dir die Frage

„Welche Pilze sich besonders gut zur Nahrungsergänzung eignen?“

Nun, dazu haben wir dir unsere „Pilz Charts“ zusammengestellt. Natürlich gibt es noch weit mehr Pilze mit hervorragenden Eigenschaften, aber hier konzentrieren wir uns auf die Sorten, die schon am längsten und am besten erforscht sind.

Austern Pilze

Heilpilze – der Ratgeber zu Adaptogenen Pilzen und zur Mushroom Ernährung

Heilpilze – der Ratgeber zu Adaptogenen Pilzen und zur Mushroom Ernährung

Austern Pilze sind eigentlich fast jedem geläufig, aber nur die wenigsten wissen um ihren hohen medizinischen Nutzen.

  • Vorteile: Der Austern Pilz ist voller Vitamine, Mineralien und Antioxidantien. Er kann Entzündungen lindern, den Cholesterinspiegel senken und die Gesundheit des Gehirns fördern. Dieser Pilz ist möglicherweise sogar dazu in der Lage, das Krebswachstum zu blockieren.
  • Austernpilze kaufen: Wir empfehlen dir die Austernpilze selber zu züchten. Dazu empfehlen wir dir dieses Austernpilz Anzucht Set

Chaga Pilz

Heilpilze – der Ratgeber zu Adaptogenen Pilzen und zur Mushroom Ernährung

Heilpilze – der Ratgeber zu Adaptogenen Pilzen und zur Mushroom Ernährung

Der Chaga Pilz wächst ausschließlich auf Birken und sieht fast wie ein altes Stück Holzkohle aus.

  • Vorteile: Der Chaga Pilz wird zur Behandlung von Krebs als für topische Behandlung von Schwellungen oder Wunden eingesetzt. Er hat auch eine milde blutzuckersenkende Wirkung.
  • Chaga Pilz kaufen: Den Chaga Pilz kannst du super als Chaga Pilz Kapseln einnehmen

Cordyceps Pilz

Heilpilze – der Ratgeber zu Adaptogenen Pilzen und zur Mushroom Ernährung

Heilpilze – der Ratgeber zu Adaptogenen Pilzen und zur Mushroom Ernährung

Den Cordyceps Pilz würden wir an dieser Stelle zu den etwas seltsamen Pilz-Spezies zählen, denn er wächst auf mumifizierten Insekten. Auch wenn sich das jetzt für uns etwas gewöhnungsbedürftig anhört – gehört der Cordyceps Pilz wegen seiner starken Vorteile dringend in unsere Pilz-Charts.

  • Vorteile: Der Cordyceps Pilz hat starke Anti-Krebs-Eigenschaften, insbesondere gegen Leukämie und enthält viele Antioxidantien. Er  ist einer der besten Heilpilze, wenn es um die Behandlung von Cholesterin und Herzerkrankungen geht (senkt nicht nur den Cholesterinspiegel, sondern erweitert auch die Arterien). Somit ist der Cordyceps auch ideal für Sportler, da es die Blutgefäße und das Herz stärkt.
  • Cordyceps Pilz kaufen: Hier empfehlen wir dir auch die Cordyceps Pilz Kapseln von Vitafair

Löwenmähne Pilz

Heilpilze – der Ratgeber zu Adaptogenen Pilzen und zur Mushroom Ernährung

Heilpilze – der Ratgeber zu Adaptogenen Pilzen und zur Mushroom Ernährung

Löwenmähne Pilz – der Name ist hier Programm – wie putzig ist denn bitte dieser Mushroom? Und neben seinen starken medizinischen Vorteilen wird dieser Pilz sogar mit dem Geschmack eines Hummers verglichen. Na, auch neugierig geworden?

  • Vorteile: Der Löwenmähne Pilz wird u.a. dazu eingesetzet, um das Wachstum von Tumoren zu verringern oder es gar zu stoppen. Er enthält Verbindungen, die zur Regeneration von Gewebe im Gehirn beitragen können. Zur Vorbeugung und Behandlung von Alzheimer laufen zurzeit intensive Untersuchungen und Tests.
  • Löwenmähne Pilz kaufen: Hier empfehlen wir dir die Löwenmähne Pilz Kapseln von der Marke Focus

Maitake Pilz

Heilpilze – der Ratgeber zu Adaptogenen Pilzen und zur Mushroom Ernährung

Heilpilze – der Ratgeber zu Adaptogenen Pilzen und zur Mushroom Ernährung

Der Maitake Pilz wächst gerne in großen Gruppen (bis zu Basketballgröße).

  • Vorteile: Der Maitake Pilz kann bei Bluthochdruck, Cholesterin, Krebs und Diabetes eingesetzt werden.
    Neben seinem hohen medizinischen Nutzen schmeckt er auch wirklich sehr gut.
  • Maitake Pilz kaufen: Hier eignet sich super ein Maitake Pilz Pulver – du kannst es toll in Smoothies einrühren

Reishi Pilze

Heilpilze – der Ratgeber zu Adaptogenen Pilzen und zur Mushroom Ernährung

Heilpilze – der Ratgeber zu Adaptogenen Pilzen und zur Mushroom Ernährung

Reishi sind die Pilze, die in der Geschichte der Medizin schon am längsten verwendet werden. In China wird er nicht ohne Grund als „Pilz der Unsterblichkeit“ bezeichnet.

  • Vorteile: Reishi  kann bei Herzkrankheiten, Krebs, Diabetes, Entzündungen, Leberschäden und vielen anderen Erkrankungen eingesetzt werden. Er hat eine entzündungshemmende Wirkung. Der Pilz muss in einer Suppe oder einem Tee verwendet werden oder kann alternativ getrocknet zu einem Pulver verarbeitet werden, das als Extrakt oder in Kapselform verzehrt wird.
  • Reishi Pilze kaufen: Wir sind auch hier großer Fan von den Reishi Pilz Kapseln von Vitafair

Shiitake Pilz

Heilpilze – der Ratgeber zu Adaptogenen Pilzen und zur Mushroom Ernährung

Heilpilze – der Ratgeber zu Adaptogenen Pilzen und zur Mushroom Ernährung

Der Shiitake Pilz ist Lieblingspilz der asiatischen Küche.

  • Vorteile: Er schützt hervorragend vor Krebs und senkt den Cholesterinspiegel. Der Shiitake Pilz eignet sich hervorragend zur Behandlung von Virusinfektionen wie Hepatitis C und HPV sowie bei allen Erkrankungen, bei denen das Immunsystem geschwächt ist.
  • Shiitake Pilze kaufen: Beim Shiitake Pilz würden wir dir auch ein Shiitake Pilz Pulver empfehlen

Turkey Tail (Putenschwanz) Pilz

Heilpilze – der Ratgeber zu Adaptogenen Pilzen und zur Mushroom Ernährung

Heilpilze – der Ratgeber zu Adaptogenen Pilzen und zur Mushroom Ernährung

Turkey Tail oder auch als Putenschwanz Pilz bekannt, hat seinen Namen allen Anschein nach seiner raffinierten Optik zu verdanken.

  • Vorteile: Der Turkey Tail wird vor allem in der Krebsbehandlung eingesetzt, hat aber auch sonst noch weitere Vorteile.
  • Putenschwanz Pilz kaufen: Hier haben wir nur die Lionsmane Pilzform gefunden, dies ist ein anderer Name als Turkey Tail.

Wie nehme ich medizinische Heilpilze ein?

Nicht jeden der oben genannten und weiteren Heilpilze kannst du einfach so essen. Du solltest die Einnahme von medizinischen Heilpilzen vorab mit deinem Hausarzt besprechen. Es kann unter Umständen zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten kommen (insbesondere bei Cholesterin- und Blutdruck senkenden Mitteln).

Und bitte nimm Abstand von der eigenverantwortlichen Verwendung von Wildpilzen. Denn viele Pilze sind sich sehr ähnlich und können daher schnell mit giftigen Pilzen verwechselt werden.

Zudem gibt es verschiedene Möglichkeiten Pilze zu sich zu nehmen:

  • zum Kochen eignen sich Austern-, Shiitake-, Löwenmähne- und Maitake Pilze
  • Es gibt den berühmten Mushroom Coffee
  • als Pulver oder Tinktur bekommst du Reishi und Turkey Tail (ideal in Tee oder Suppe)
  • die meisten Heilpilze werden als Pulver oder in Kapselform angeboten

Das wäre nun mal ein erster – hoffentlich auch für dich interessanter – Einstieg in die Welt der “Adaptogenen Pilze” und es ist sicherlich auch der ein oder andere Pilz dabei, der für dich interessant ist.

Buchtipps zum Thema Heilpilze:

Hier haben wir für dich noch ein paar Buchtipps zu adaptogenen Heilpilzen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.