Abnehmfehler – 10 Gründe die das Abnehmen verhindern

Abnehmfehler - 10 Gründe die das Abnehmen verhindern
Abnehmfehler - 10 Gründe die das Abnehmen verhindern

Du machst gefühlt schon dein Leben lang Diät aber nimmst einfach nicht ab? Manchmal steckt der Teufel im Detail und wir sind uns gar nicht bewusst, wo der Fehler beim Abnehmen liegt.

Die folgenden 10 Abnehmfehler könnten der Grund dafür sein warum du es nicht schaffst Gewicht zu verlieren und dauerhaft schlank zu bleiben.

Nimm dir diese 10 Abnehmtipps zu Herzen und wir garantieren, dass du Fortschritte beim Abnehmen machen wirst

Wichtig dabei ist jedoch: Sei ehrlich zu sich selber und – sorry – verarsch’ dich sich nicht selbst.

Es funktioniert einfach nicht, wenn du Sonntags abends beschließt ab Montags voll durchzustarten und Montag dann nach dem Workout doch die Pizza orderst, unter dem Vorwand “Der Tag war heute so anstrengend, das habe ich mir jetzt verdient” ;-).

Denke an dein langfristiges Ziel und halte den kurzfristigen “Belohnungen” stand. Am besten schreibst du 3 Gründe warum du abnehmen willst auf Zettel und klebst sie an den Kühlschrank, sodass du sie immer siehst bevor du nach dem Ben & Jerrys greifst.

Dein Körper wird es dir danken. Now, it’s up to YOU!

Abnehmfehler - 10 Gründe die das Abnehmen verhindern

Abnehmfehler – 10 Gründe die das Abnehmen verhindern

10 Abnehmfehler die dein Schlank-Sein sabotieren

1. Abnehmfehler: Du reduzierst die Nahrungsmenge

Wenn du auf Friss die Hälfte umsteigst wirst du vielleicht in den ersten Tagen gute Ergebnisse erzielen, jedoch irgendwann kommt das Plateau und deine Gewichtsabnahme stagniert + dein Stoffwechsel geht auf Sparflamme.

Dein Körper denkt in derartigen Hungerperioden es sei “Krieg” und das führt dazu, dass alles was du dann isst sich an deinen Hüften festsetzt – ja auch der Salat und der Apfel. Am Ende führt dies meist zu Heißhungerattackenund du hast danach mehr auf den Hüften als vorher.

Deshalb merke: höre nie auf zu essen, sondern iss das richtige!

2. Abnehmfehler: du achtest akribisch auf deine Kalorienaufnahme

Ja richtig gelesen, das ist ein Fehler! Viele machen sich beim Abnehmen total verrückt und tracken jede Kalorie die sie zu sich nehmen.

Deine Gedanken werden sich früher oder später nur noch ums Essen drehen und das führt langfristig zu einem erhöhten Cortisolspiegel (was wiederum zu Fettansatz führen kann).

Hier liest du warum Kalorienzählen beim Abnehmen keine Rolle spielt.

Merke: Es geht beim Abnehmen nicht darum wie viel du isst, sondern was in welcher Kombination!

3. Abnehmfehler: Du isst zu wenig Fett

Viele denken Fett ist der Feind und durch Fett werde ich auch fett. Dass Fett jedoch das Abnehmen beschleuningen kann und dich vor Heißhungerattacken bewahrt, wusstest du noch nicht oder?

Eines der Zeichen dass dein Körper mehr Fett braucht ist zum Beispiel dass du ständig essen könntest und manchmal nach einer halben oder ganzen Stunde nach einer Mahlzeit bereits wieder Hunger hast.

Bei der Ketogenen Ernährung wird gezielt mehr Fett in den Speiseplan integriert. Hier liest du welche weiteren Vorteile es hat mehr Fett zu essen.

4. Abnehmfehler: Du schläfst nicht genug

Einer der hauptsächlichen Gründe warum wir kein Gewicht verlieren ist, dass wir nicht ausreichend schlafen.

Der Körper braucht seine Ruhephasen, in denen er Energie tanken und sich erholen kann.

Wenn wir nicht genug Schlaf bekommen ist unser Appetit automatisch größer, da wir die mangelnde Energie über die Nahrung wieder aufladen müssen.

Versuche am besten mindestens 6-8 Stunden jede Nacht zu schlafen. Ideal wäre es zudem noch, wenn Sie es schaffen feste Schlafenszeiten einzuhalten.

Hier liest du en Detail warum Schlaf beim Abnehmen hilft.

5. Abnehmfehler: Dein Fokus liegt auf Cardio-Training

Fast jeder der abnehmen will hat den Gedanken die  aufgenommenen Kalorien verbrennen zu wollen, um Fett zu verlieren.

Als erstes fällt den meisten dann Cardio-Training bzw. Joggen als erfolgreichste Methode ein.

Was prinzipiell auch kein falscher Gedanke ist. Cardio hilft auf jeden Fall dabei, dass Kalorien verbrannt werden.

Was Cardiotraining aber nicht kann ist Körperfett zu verbrennen.

Wir bauen keine Muskeln auf und können unseren Körper durch ausschließliches Cardio-Training bei konstanter Belastung (also 1 Stunde lang bei gleichbleibendem Tempo z.B. Joggen) nicht definieren.

Wenn du also schnell Fett verbrennen willst dann setzte auf Cardio-Intervall Training.

Hier findest du dazu ein Cardio-Intervall Beispielworkout

6. Abnehmfehler: Du trainierst täglich

Was? – ja richtig gehört. Wenn du zu denjenigen gehörst die denken “Viel hilft viel” die können sich gerne mal meine Podcastfolge hier anhören. Dort erkläre ich warum es wichtig ist mit einem Trainingsplan zu trainieren und nicht einfach planlos jeden BBP-Kurs mitzumachen.

Die 3 Trainingspläne, die ich im Interview erwähne findest du übrigens hier

7. Abnehmfehler: Du gehst zu oft auswärts essen

Wer mag es nicht gerne, sich mit Freunden zum Essen gehen zu verabreden. Manche müssen auch berufsbedingt sehr häufig ein Restaurant besuchen.

Welche Gründe auch immer wir haben, um draußen zu essen; Fakt ist, dass es dadurch sehr viel schwieriger ist, sein Gewicht zu reduzieren.

Es fängt mit der Speisekarte an, die uns in Versuchung bringt, es reicht aber auch oftmals schon der leckere Geruch der in der Luft eines Restaurants liegt oder der Blick zu dem Nachbartisch, wo gerade viele leckere Speisen serviert werden.

Meist können wir uns nicht entscheiden und bestellen Vorspeise, Hauptspeise und Dessert. Das ganze selbstverständlich abgerundet durch mehrere alkoholische oder andere sehr zuckerlastige Getränke. Hier findest du ein paar Infos darüber wie sich Alkohol auf Ihre Fitness auswirkt.

Zudem kann man bei vielen Gerichten gar nicht einschätzen, wie viele Kalorien und Zutaten man wirklich zu sich nimmt.

Deshalb ist es sinnvoll zu wissen was man in Restaurants bestellen kann um dennoch abzunehmen.

In derartigen Situationen ist es übrigens auch sehr praktisch wenn man sich ketogen ernährt, denn damit hat man in Restaurants viel mehr Auswahl als nur den salat mit Huhn.

In unserem 30 Tage Keto-Kurs gibt es dazu auch einen Restaurant-Guide der dir sagt was du in Restaurants bestellen kannst.

8. Abnehmfehler: Du isst zu wenig Eiweiß

Eiweiß hilft dir Muskeln aufzubauen die im Ruhezustand Fett verbrennen. Eiweiß hält zudem länger satt und sorgt für eine sexy Figur.

Wenn du jetzt aber sagst: ich esse echt nur selten Fleisch oder Fisch oder du dich z.B. vegan ernährst und es dabei eh wenig Eiweißquellen zur Auswahl gibt, dann empfehlen wir dir dein Eiweißkonsum mir Kapseln zu unterstützen. Diese sind zudem auch ohne Kalorien (im Gegensatz zu veganem Eiweißpulver).

9. Abnehmfehler: Du greifst zu fett reduzierten oder zuckerfreien Produkten

Du willst im Rahmen deiner Diät auf bestimmte Lebensmittel einfach nicht verzichten und denkst die fettreduzierte  Variante ist besser?

leider haben Low Fat Produkte oft mehr Zucker drin als Vollfettprodukte.

Der zugesetzte Zucker lässt den Insulinspiegel in die Höhe schießen. Die Folge Heißhungerattacken.

das gleiche passiert bei Light Produkten – der Körper denkt es kommt Zucker rein und der Insulinspiegel schnell genauso in die Höhe wie bei “echten” Süßigkeiten. Auch hier ist die Folge meist Heißhunger.

10. Abnehmfehler: Du bist nicht vorbereitet

Oftmals haben wir keine Zeit zu kochen oder der Hunger ist schon da, lange bevor das Essen fertig ist.

Wir greifen dann schnell zu einem Fertigprodukt, welches schnell zubereitet ist um den schon aufgekommenen Hunger schnell zu stillen.

Bis die Pizza im Ofen ferig ist, greifen wir zudem noch zu kleinen Snacks, wie zum Beispiel Käse- oder Wurstscheiben aus dem Kühlschrank, um die Zeit zu überbrücken.

Versuche es doch lieber damit, dass du dir gesunde Mahlzeiten vorkochst.  “Meal Prep” lautet die Devise. Du musst das Essen dann einfach nur noch aufwärmen.

Hier finden du Tipps für Meal Prep

Du möchtes jetzt mit Keto anfangen? – so machst du es richtig

Warum schreiben wir “So machst du es richtig?”

Wenn du zuvor  in erster Linie Brot, Nudeln, Reis, Pommes oder Pizzagegessen hast und plötzlich deine Ernährung auf Fett umstellst ist es wie wenn man seinen Grill anstelle von Feuer plötzlich mit Strom beheizen will.

Der Körper braucht erstmal eine Weile für die Umstellung. Meistens passiert das in ca. 3 bis 4 Wochen.

Stärkere Nebenwirkungen sind allerdings in der Regeln nach 3-4 Tagen verschwunden und du verspüren mehr Energie als vorher.

Wir empfehlen deshalb die Umstellung auf Keto mithilfe eines speziell darauf ausgerichteten Keto Ernährungsplans zu machen.

Denn man kann zu Beginn viel falsch machen (z.B. Keto Brot essen), sodass der Körper ständig zwischen Kohlenhydrat & Fettstoffwechsel hin und her wechselt, was sehr unangenehm sein kann und im schlimmsten Fall zu Fettansatz führt.

Hier geht’s zu unserem 30 Tage Keto Ernährungsplan

30 Tage Keto Diät - der Ernährungsplan für Frauen

P.S.: Keine Sorge, Du kannst auch in der ketogenen Diät schlemmen—mit Keto-Pfannkuchen, Keto-Cookies und mehr. Dafür musst Du nur zu beginn erstmal dem richtigen Prozess folgen. Den richtigen Prozess findest Du hier (KLICK!).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.