Was macht eine gute Technik beim Training im Fitnessstudio aus?

Was macht eine gute Technik beim Training im Fitnessstudio aus?
Was macht eine gute Technik beim Training im Fitnessstudio aus?

Was macht eine gute Technik im Fitnessstudio aus? Mit dieser Frage beschäftigen wir uns in diesem Blogartikel. Warum? Vielleicht gehörst du zu denjenigen, die schon länger trainieren aber wenig bis keine Resultate sehen, obwohl du schon echt viel Gewicht bewegen kannst? Dann solltest du weiterlesen…

Warum ist eine gute Technik beim Training so wichtig?

  1. Verletzungsgefahr minimieren: Die richtige Technik schützt vor Verletzungen und ermöglicht ein langfristiges Training ohne Rückschläge. Wenn Übungen mit falscher Form oder Haltung durchgeführt werden, besteht ein höheres Risiko für Muskelzerrungen, Sehnenentzündungen oder sogar schwerwiegendere Verletzungen wie Bandscheibenvorfälle. Indem man sich darauf konzentriert, die Richtlinien der korrekten Technik zu befolgen, kann man die Stabilität und Gelenkausrichtung verbessern, was das Verletzungsrisiko minimiert.
  2. Maximale Progression: Eine gute Technik sorgt dafür, dass der Muskel optimal stimuliert wird und somit schneller wächst und stärker wird. Wenn eine Übung richtig ausgeführt wird, werden die Muskelgruppen effektiv aktiviert und arbeiten in ihrer vollen Kapazität. Dies führt zu einer besseren und effizienteren Muskelerschöpfung, was wiederum zu einem stärkeren und schnelleren Muskelwachstum führt. Wenn man dagegen eine schlechte Technik verwendet, werden bestimmte Muskeln möglicherweise nicht ausreichend aktiviert, was zu ungleichmäßigen Fortschritten führen kann.
  3. Effektives Training: Die richtige Ausführung der Übungen führt zu einem höheren Muskelreiz und somit zu besseren Ergebnissen. Indem man die Übungen auf die richtige Weise ausführt, kann man sicherstellen, dass der beanspruchte Muskel die volle Intensität des Trainings erfährt. Dadurch wird der Muskel stärker gereizt und zur Anpassung angeregt. Eine korrekte Technik ermöglicht es auch, das volle Bewegungspotenzial der jeweiligen Übung auszuschöpfen, was zu einer verbesserten muskulären Flexibilität und Mobilität führen kann.

Grundlagen einer guten Technik beim Training im Gym

1. Kontrolle des Gewichts:

  • Das Gewicht sollte während der gesamten Bewegung mit gleichmäßiger Geschwindigkeit geführt werden.
  • Vermeide es, das Gewicht zu “schwingen” oder zu “reißen”.
  • Achte darauf, dass die Muskeln die Arbeit verrichten und nicht der Schwung.
  • Verwende ein Gewicht, das du mit sauberer Technik bewältigen kannst.

2. Betonung der Dehnungsphase:

  • In der Dehnungsphase ist der Muskel maximal gedehnt und somit besonders anfällig für Verletzungen.
  • Führe die Bewegung daher langsam und kontrolliert aus.
  • Halte die Dehnung für einige Sekunden, bevor du die Bewegung in die entgegengesetzte Richtung umkehrst.

3. Vernachlässigung der Kontraktionsphase:

  • Die Kontraktionsphase ist für den Muskelwachstumsreiz weniger wichtig.
  • Daher kann sie zugunsten der Dehnungsphase vernachlässigt werden.
  • Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Kontraktionsphase komplett ignoriert werden sollte.
  • Führe die Bewegung in der Kontraktionsphase einfach etwas schneller aus.

4. Volle Range of Motion:

  • Die Übungen sollten immer mit voller Bewegungsamplitude ausgeführt werden, um den Muskel optimal zu stimulieren.
  • Dies bedeutet, dass du den Muskel in der Dehnungsphase maximal dehnen und in der Kontraktionsphase maximal verkürzen solltest.
  • Eine verkürzte Range of Motion kann zu muskulären Dysbalancen führen.

5. Sicherheit:

  • Die Sicherheit sollte immer an erster Stelle stehen.
  • Übungen mit hohem Verletzungsrisiko sollten vermieden werden.
  • Verwende beim Training immer eine saubere Technik.
  • Wenn du Schmerzen verspürst, höre sofort mit der Übung auf.

Ausnahmen beim Technik Training

  • Schwung: In einigen Übungen kann Schwung sinnvoll sein, um den Output zu verbessern. Dies ist jedoch nur bei sicheren Übungen und mit der richtigen Technik erlaubt.
  • Partials: Partials (Teilausführungen) können am Ende eines Satzes eingesetzt werden, um den Muskel noch weiter zu reizen.

Fazit – Gute Technik beim Bodybuilding

Eine gute Technik beim Training ist im Fitnessstudio unerlässlich, um Verletzungen zu vermeiden, Fortschritte zu erzielen und effektiv zu trainieren. Die richtige Ausführung der Übungen sollte daher immer im Vordergrund stehen um im Krafttraining langfristig Fortschritte zu machen.

Zusätzliche Tipps:

  • Anfänger sollten sich von einem Fitnesstrainer oder Personal Coach anleiten lassen.
  • Es ist wichtig, auf seinen Körper zu hören und Übungen zu vermeiden, die Schmerzen verursachen.
  • Die richtige Technik sollte regelmäßig geübt und verbessert werden.

Mit der richtigen Technik beim Training und etwas Geduld können Sie Ihre Fitnessziele erreichen und Ihren Körper optimal trainieren.

Weiterführende Links:

More from Schweiß & Eisen
Kohlenhydratfreie Lebensmittel – die Tabelle
Kohlenhydratfreie Lebensmittel – welche Lebensmittel haben wenig bis keine Kohlenhydrate? Welche Fleischsorten...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert