Hilft viel Sport wirklich viel? Auswirkungen

Übertraining Symptome Anzeichen - Wieviel Sport ist zu viel?
Übertraining Symptome Anzeichen - Wieviel Sport ist zu viel?

Hilft viel Sport wirklich viel?” – in diesem Beitrag befassen wir und mit den Auswirkungen durch zu viel Training auf den Körper.

Neues Jahr, neues Trainingsprogramm – und das bitte so heftig wie möglich!“, – war das dein Gedanke nach dem letzten Krapfen in der Silvesternacht?
Vielleicht gehörst Du ja auch zu den Kandidaten die jeden Tag zum Training gehen und wirklich nur zufrieden sind, wenn es superhart war?

Ich kann aus persönlicher Erfahrung sagen, dass besonders CrossFit oder HIIT dazu verführt sich täglich an seine Grenzen zu katapultieren. Doch wie sinnvoll ist ein extrem hartes Training eigentlich und wie lange kann es durchgehalten werden ohne, dass Du Dich verletzt oder Dich völlig niedergeschlagen fühlst?

Hilft viel Sport wirklich viel? Auswirkungen durch zu viel Training auf deine Gesundheit

Oft bekommen meine Klienten Panik, wenn ich ihnen empfehle für einen gewissen Zeitraum das Trainingsvolumen etwas zu reduzieren um mehr Fortschritte zu machen. Die Ungewissheit wie es sich auf ihren Körper auswirkt, macht ihnen Angst.

Hilft viel Sport wirklich viel? Auswirkungen durch zu viel Training auf den körper
Hilft viel Sport wirklich viel? Auswirkungen durch zu viel Training auf den körper

Es gibt da draußen ein großes Missverständnis, dass hohe Intensität dir schneller beim Abnehmen hilft.

Deshalb werde ich Dir heute erklären, warum eine Verringerung der Trainingsintensität Dir dabei helfen kann, schneller sexy auszusehen.

Erste Anzeichen von Übertraining

Hast Du Dich jemals gefragt: “Was passiert mit meinem Körper, wenn ich die Intensität für einen bestimmten Zeitraum verringere?” Dies ist eine berechtigte Frage. Wenn Du gerade einen ziemlich intensiven Trainingszyklus abgeschlossen hast und Du schon ganz zufrieden mit den Ergebnissen bist, dann wird Dir die Empfehlung das Trainingsvolumen zu reduzieren als keine gute Idee erscheinen.

Ich kann mich an viele Situationen in meiner Trainingskarriere erinnern, wo ich verletzt war. Meine Schultern taten weh durch das viele Überkopfdrücken, die wilden MetCons (HIIT Training beim CrossFit) bei denen es darum ging wer der/die schnellste ist (egal wie sauber die Technik) zog ich durch, obwohl ich schon Flackern vor den Augen hatte.

Mein Körper schrie “Mach Pause Kleines, sonst machen wir das nicht mehr lang!”

…aber ich hatte Angst, die Intensität zurückzuschrauben, weil ich totale Panik davor hatte zuzunehmen.

Die Wahrheit ist, dass sich eine zu hohe Intensität für zu lange Zeit negativ auf Deine Körperzusammensetzung auswirken kann und wird. Es ist so ähnlich wie wenn Du zu lange zu wenig isst, irgendwann streikt dein Körper – und genau das passiert auch beim Training.

Wenn Du ständig versuchst Dich mit mehr Geschwindigkeit, schwereren Gewichten, mehr Komplexität und härterem Training zu übertreffen, befindest Du Dich in dem so genannten “Fight or Flight”-Modus.
Das führt zu Stress, Heißhungerattacken und dem Verlangen nach Fast Food & Süßigkeiten.

Davon mal abgesehen, sinkt dein Gesamtaktivitätsniveau, weil du die ganze Zeit total müde bist und dich außerhalb des Trainings kaum bewegst. Das führt dazu, dass Dein Gesamtkalorienverbrauch in Trainingsphasen mit hoher Intensität geringer ist.

Linktipp: Sollte ich 5x pro Woche trainieren?

Die Vorteile von Deloads

Deshalb wird es sich positiv auf Deine Körperzusammensetzung auswirken, wenn Du die Intensität deines Trainings phasenweise reduzierst und mit System an die Sache heran gehst. Wie kann das sein?

  • Du hast weniger Heißhungerattacken
  • Du hast neben dem Training mehr Energie Dich zu bewegen und verbrennst im Alltag mehr Kalorien.
  • Dein Cortisolwert (Stresshormone) wird sinken und das führt zu weniger Wassereinlagerungen und Blähbauch (im Klartext: Man sieht deine Muskeln besser).
  • Du kannst dich besser konzentrieren.
  • Du hast mehr Energie für weitere Bewegung (z.B. Laufen oder Radfahren oder Spazieren gehen), was deinen Gesamtkalorienverbrauch positiv beeinflusst.
  • Die Wassereinlagerungen gehen aus dem Körper

Fazit – Viel Sport hilft nicht immer viel

Übertreibe es nicht mit dem Training. Erste Warnzeichen sind Schlaflosigkeit, Ausbleiben der Periode, Blähbauch u.v.m. 30-45 Minuten Training 3x pro Woche, welches systematisch deinen ganzen Körper trainiert, aber nicht völlig überfordert, reichen aus um nackt sexy auszusehen. Lies auch unseren Beitrag zum Thema Übertraining

Tags from the story
, ,
More from Schweiß & Eisen
Geschenke für sportliche Frauen – Geschenkideen 2023
Geschenke für sportliche Frauen – Geschenkideen 2023 – Ihre Freundin ist plötzlich total...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert