Menopause Training – So trainierst du richtig in den Wechseljahren

Menopause Training - so trainierst du richtig in den Wechseljahren
Menopause Training - so trainierst du richtig in den Wechseljahren

Menopause Training – So trainierst du richtig in den Wechseljahren – Viele Frauen in der Menopause sich frustriert, da ihre herkömmlichen Workouts nicht mehr die gewünschten Ergebnisse erzielen.

Sie haben bereits verschiedene Trainingsmethoden wie HIIT-Workouts, Spinning, Online-Fitnesskurse, Joggen und Schwimmen ausprobiert und das funktionierte in der Regel auch immer sehr effektiv – bis sie die Wechseljahre erreicht haben. Seit dem Sie in die Menopause gekommen sind verschwindet dieses lästige kleine Bäuchlein nicht mehr. Trotz ihres hohen Trainingsaufwands sehen sie auf der Waage keine Veränderungen.

In diesem Artikel möchten wir ihnen eine Anleitung liefern wie sie trotz Wechseljahre ihr Bauchfett wieder loswerden und schlank bleiben.

Training für Frauen in der Menopause – So trainierst du richtig in den Wechseljahren

Die Motivation ist schwer aufrechtzuerhalten, wenn man keine Ergebnisse sieht. Der weibliche Körper und die Hormone beginnen sich während der Wechseljahre zu verändern. Diese Veränderungen machen es leichter, Gewicht zuzunehmen, aber schwieriger, es wieder zu verlieren.

Doch wie solltest du ab 40 idealerweise trainieren um fit zu bleiben oder auch Gewicht zu verlieren? Was ist der richtige Trainingsplan? Wie sollte ich mich ernähren?

In diesem Beitrag werden wir den besten Trainingsansatz für Frauen in den Wechseljahren vorstellen.

Training für Frauen in den Wechseljahren – die Basics

Bevor wir uns mit dem besten Training beschäftigen, ist es wichtig zu verstehen, was im Körper während der Wechseljahre passiert. Nur so können wir herausfinden, was funktioniert und was nicht – etwas, das sich deutlich von den Zwanzigern und Dreißigern unterscheidet.

Während der Wechseljahre treten signifikante physiologische Veränderungen im Körper auf. Diese Veränderungen betreffen die weiblichen Hormone Östrogen und Progesteron und können bereits Jahre vor den eigentlichen Wechseljahren Auswirkungen zeigen.

Dies führt zu einer Vielzahl von Symptomen, darunter Hitzewallungen, nächtliches Schwitzen und Gedächtnisprobleme. Zudem können diese Veränderungen auch das Training beeinflussen, indem sie Gelenkschmerzen und Mobilitätsprobleme verursachen. Diese werden durch überschüssiges Gewicht noch verstärkt, da sie eine zusätzliche Belastung für die Gelenke darstellen und Entzündungen begünstigen.

Des Weiteren nimmt die Muskelmasse ab und die Knochendichte nimmt mit dem Alter ab, sofern man nichts dagegen unternimmt. Dadurch fühlt man sich weniger straff und schlaffer, hat weniger Form im Körper, wird schwächer und hat eine schlechtere Balance. Außerdem besteht das Risiko von Osteoporose und einem langsameren Stoffwechsel.

Aus diesem Grund ist der Fokus auf Sport und Ernährung umso wichtiger wenn du abnehmen möchtest – aber es muss der richtige Ansatz sein!

Die drei wichtigsten Punkte für das Training für Frauen in den Wechseljahren

Ein effektiver Trainingsplan für Frauen in der Menopause muss drei Dinge erreichen:

  1. Deinen Cortisolspiegel niedrig bis moderat halten, um den Gewichtsverlust nicht zu behindern.
  2. Die Gelenke nicht überfordern, um Verletzungen und dem Aufgeben vorzubeugen.
  3. Muskeln und Knochendichte erhalten, um den Stoffwechsel aufrechtzuerhalten und die Gesundheit zu unterstützen.

Was du als Frau in der Menopause beim Sport vermeiden solltest

Daher solltest du bestimmte Übungen meiden. Zum Beispiel empfehlen wir, Ausdauertraining über lange Strecken wie Laufen oder Radfahren zu reduzieren. Obwohl sie gut für die kardiovaskuläre Fitness sind, führen sie häufig zu Muskelabbau und übermäßiger Belastung.

Training für Frauen ab 40 - So trainierst du richtig in den Wechseljahren
Training für Frauen in den Wechseljahren – So trainierst du richtig in der Menopause

Auch HIIT-Training und hochintensive Fitnesseinheiten wie CrossFit sind nicht zu empfehlen. Sie sind zwar großartig, um schnell fit zu werden, aber weniger geeignet für Frauen in der Menopause mit überschüssigem Gewicht oder Gelenkproblemen, da sie erhöhte Verletzungsrisiken mit sich bringen.

Das könnte dich auch interessieren:

Abnehmen ab 40 – 6 Gründe warum es schwieriger ist

Ernährung für Frauen in den Wechseljahren

Was ist das beste Training für Frauen in den Wechseljahren?

Basierend auf unserer langjährigen Erfahrung ist ein moderates Krafttraining in Kombination mit LISS-Training bei Frauen in den Wechseljahren die effektivste Trainingsmethode. Dabei handelt es sich um langsame und kontrollierte Bewegungen mit Gewichten.

Die Vorteile sind enorm: Dein Körper wird nur gering belastet, was ihm optimale Bedingungen zum Abnehmen bietet. Gleichzeitig baust du Muskeln auf, straffst deinen Körper und reduzierst schlaffe Oberarme.

Das Krafttraining führt zu einem flachen Bauch, steigert deinen Stoffwechsel und ermöglicht es dir, mehr zu essen und dennoch Gewicht zu verlieren.

Für ein optimales Ergebnis ist eine ausgewogene Ernährung von großer Bedeutung. Auch Personal Training und hochwertige Nahrungsergänzungsmittel können hilfreich sein.

Trainingsplan und Ernährungsplan für Frauen in der Menopause

Trainingsplan und Ernährungsplan für Frauen in der Menopause
Trainingsplan und Ernährungsplan für Frauen in der Menopause

Entdecke unseren speziell entwickelten Trainings- und Ernährungsplan für Frauen in der Menopause. Mit detaillierten Trainingsplänen, Mahlzeitenrezepten und nützlichen Supplement-Empfehlungen unterstützt er dich dabei, Bauchfett zu reduzieren und dich fit zu halten. Einfach in der Anwendung und auf deine Bedürfnisse zugeschnitten. Erreiche deine Ziele mit Leichtigkeit!

Weitere Infos zum Trainings- und Ernährungsplan für Frauen in der Menopause

More from Schweiß & Eisen
Sling Trainer Workout – 31 TRX Übungen für den ganzen Körper
Sling Trainer Workout – 31 TRX Übungen für den ganzen Körper für...
Read More
Join the Conversation

1 Comments

Leave a comment
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert