Rennrad fahren für Beginner – der Rennrad Ratgeber für Frauen

Rennrad fahren für Beginner – der Einsteiger Guide
Roubaix Ruby Shooting Leogang Retailer Event

Rennrad fahren für Beginner – Der Rennrad Ratgeber für Frauen Die Frühlingssonne lockt und an Ihnen zischte gerade auf einem Rennrad eine gut gelaunte Gruppe Mädels vorbei? Sie wollen auch gerne mit dem Rennrad fahren beginnen, wissen aber nicht was Sie dafür alles benötigen, wie Sie das passende Rennrad für sich finden, welche Rahmengröße Sie benötigen oder fragen sich auch Dinge wie: Was ziehe ich zum Rennrad fahren an bei unterschiedlichen Wettersituationen? In unserem Rennrad Ratgeber für Frauen finden Sie Antworten auf folgende Fragen:

Inhaltsverzeichnis

  1. Rennrad für Anfänger – Die Grundausstattung für’s erste Mal
  2. Die richtige Rahmenröße beim Rennrad finden.
  3. Was nehme ich zum Rennrad mit? Die Liste
  4. Verpflegung beim Fahren 
  5. Wetterbedingungen beim Fahren – was nehme ich mit?
  6. Zubehör beim Fahren
  7. Bekleidungs-Guide für Rennradfahrerinnen bei verschiedenen Wetterbedingungen
  8. Das erste Rennrad – der Kaufratgeber für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis
  9. DAS ERSTE RADRENNEN
  10. Vorbereitung für das Rennradrennen
  11. Auf der Rennstrecke
  12. Nach dem Rennen

Text: Lena Zwanzleitner, Fotos: Specialized

Rennrad fahren - Rennrad Ratgeber für Frauen: Der Guide für Anfänger

Rennrad fahren – Rennrad Ratgeber für Frauen: Der Guide für Anfänger

Rennrad fahren für Anfänger – Die Grundausstattung für’s erste Mal

Wenn Sie zum ersten Mal auf einem Rennrad sitzen und es einfach mach ausprobieren möchten, (vielleicht leiht Ihnen eine Freundin auch ein Rennrad, oder ein guter Shop veranstaltet eine Testfahrt) dann benötigen Sie eigentlich nicht so viel. Sie sollten sich eine bequeme, eng anliegende Sporthose heraussuchen, die möglich wenige Nähte im Schritt hat und Unterwäsche, die ebensowenig Nähte hat.
Dann benötigen Sie noch Rennrad-Bekleidung die dem Wetter angepasst ist. Wenn Sie zum Beispiel regelmäßig draußen Laufen gehen, dann können Sie zum Rennrad fahren auch Ihre Laufsachen tragen. Besonders praktisch ist eine winddichte Jacke. Darunter ist ein Longsleeve und ein Sport-BH empfehlenswert. Wichtig sind noch etwas dickere Sportsocken, wo der Wind nicht so schnell durch geht, denn die Zehen können schnell kalt werden, wenn Sie bei den ersten Touren normale Turnschuhe zum Rennrad fahren nutzen.

Oberbekleidung zum Rennrad fahren

Wenn Sie gelegentlich laufen gehen, nutzen Sie Ihre Laufklamotten + winddichte Jacke und natürlich einen Helm (manche Rennradshops leihen Ihnen diesen gleich mit aus…). Und los geht´s! Mehr nicht? Ne, mehr brauchen Sie für Ihre erste Runde bei gutem Wetter wirklich nicht.
Sie können natürlich noch einen Riegel einstecken, falls Ihnen unterwegs die Energie ausgeht und einen Schluck zu trinken. Das war´s dann aber auch.

Rennrad fahren - Rennrad Ratgeber für Frauen: Der Guide für Anfänger

Rennrad fahren – Rennrad Ratgeber für Frauen: Der Guide für Anfänger

Welche Schuhe zum Rennrad fahren?

Ja, es gibt wunderbare Rennradschuhe mit denen man sich an den passenden (Vorsicht, es gibt diverse Varianten!) Pedalen einklicken kann. Diese haben den Vorteil, dass man mehr Kraft aufwenden kann und auch nicht mehr vom Pedal abrutscht. Großer Nachteil: Wenn Sie beim Anhalten vergessen, dass Sie die Klickschuhe anhaben, liegen Sie auf der Straße. Zu Klickpedalen und Schuhen später im Artikel mehr. Für den Anfang genügen stabile Turnschuhe.
Handschuhe machen je nach Witterung Sinn, ich habe immer kalte Hände und habe daher meistens welche an.

Was brauche ich um mittlere Strecken mit dem Rennrad zu fahren?

Sie haben also einige Testfahren absolviert? Ihre Lust auf MEHR wächst? Dann finden Sie in diesem Artikel Ihren Guide zu den Essentials des Rennradfahrens. Über den Helm hatten wir ja schon gesprochen, hier empfiehlt sich ein Modell aus dem mittleren Preissegment. Die günstigen Helme sind meist recht klobig und schwer.

In der mittleren Preisklasse (ab circa 50€) finden Sie schnittige Modelle und gute Passformen. Am besten Sie probieren im Laden einige an, und gucken, welcher Ihnen gefällt und sich gut auf dem Kopf anfühlt.

In der oberen Preisklasse werden die Helme nur noch leichter, aber schick und sicher geht auch für weniger €. Fast alle Helme, die Sie im Handel erhalten, sind sicher und haben eine Prüfung nach der europäischen Norm EN 1078 für Rennradhelme, dies ist auf dem Helm vermerkt. Die Größe bemisst sich nach Ihrem Kopfumfang an der breitesten Stelle, zücken Sie also schon mal das Maßband ;-).

Rennrad fahren - Rennrad Ratgeber für Frauen: Der Guide für Anfänger

Rennrad fahren – Rennrad Ratgeber für Frauen: Der Guide für Anfänger

Welche Hose eignet sich zum Rennrad fahren?

Ja, die Rennradhose ist auch eines der Bekleidungsstücke, die wichtig ist. Die meisten Rennradhosen, ob lang, kurz oder ¾ haben ein Sitzpolster. Dies gibt es bei verschiedenen Herstellern in verschiedenen Versionen und leider geht hier nur probieren über studieren. Allerdings lohnt sich die Investition in eine gute Hose sehr! Was aber an der Hose ganz wichtig ist, sie wird ohne Schlüpper getragen. Ehrlich? Ja, wirklich! Nähte, Falten und Baumwolle reiben zu stark an der Haut und spätestens am nächsten Tag bereuen Sie Ihre Entscheidung doch den Schlüpper anzulassen… Also OHNE! Dass die Hose dann nach einer Fahrt in die Wäsche gehört ergänze ich nur der Vollständigkeit halber!

Rennrad fahren - Rennrad Ratgeber für Frauen: Der Guide für Anfänger

Rennrad fahren – Rennrad Ratgeber für Frauen: Der Guide für Anfänger

Welche Oberbekleidung brauche ich zum Rennrad fahren?

Bei der OberBekleidung gibt es eine große Auswahl an Möglichkeiten, neben der Optik spielt die Passform eine Rolle (Machen Sie gerne bei der Anprobe einige Bewegungen, auf dem Rennrad haben Sie meist im 90 Grad Winkel gestreckte Arme). Genügend Bewegungsfreiheit sollte also vorhanden sein, aber auch nicht zu viel, das flattert bergab nämlich gewaltig… Sinnvoll ist also für eine Ausfahrt bei moderatem Wetter ein Funktionsunterhemd, ein Lang– oder Kurzarmtrikot und eine Windweste oder Jacke. Unterschätzen Sie nicht den Wind auf dem Rennrad, der kann Sie mächtig auskühlen…


Was benötigen Sie noch?
Schauen Sie doch einmal in unserem Bekleidungsfinder unten… (gibt’s auch zum freien Download)

Rennrad fahren 1 x 1: Die richtige Rahmenröße beim Rennrad finden.

Welches Rennrad leihe ich mir denn nun aus?  Die passende Rennradgröße hängt von einigen Faktoren ab. Um ein Rennrad für eine Testfahrt auszuleihen gibt es jedoch eine simple Formel mit der Sie die richtige Rahmenhöhe, denn das ist das Maß mit dem Räder gemessen werden, herausfinden. Sie müssen dafür Ihre Schrittlänge messen. Das ist die Länge vom Boden bis zu Ihrem Schambein und Sie können es wie folgt einfach selber messen. Sie stellen sich an eine Wand, nehmen ein Buch und halten es sich zischen die Beine und messen den Abstand vom Boden bis zum Buchrücken (geht noch besser, wenn Ihnen jemand dabei behilflich ist). Voilá. Schrittlänge gemessen und dann mit 0.665 multipliziert. Liegt Ihr Wert zwischen zwei Rahmengrößen, denn diese werden meist in 2cm Abständen angegeben, so wählen Sie lieber das kleinere Rennrad.

Haben Sie nun Ihr passendes Leih-Rennrad in der Hand sollten Sie noch den Sattel auf die richtige Höhe einstellen. Dafür setzen Sie sich auf das Rennrad und stellen an der tiefsten Stelle Ihre Ferse mit gestrecktem Bein auf das Pedal, das sollte mit beiden Füßen abwechselnd möglich sein, ohne, dass Sie auf dem Sattel herumrutschen müssen. Wenn sich Ihre Hüfte auf dem Rennrad dabei bewegt, Sattel runter! Ist Ihr Bein dabei noch wesentlich angewinkelt, so muss Ihr Sattel etwas höher!

Rennrad fahren - Rennrad Ratgeber für Frauen: Roubaix Ruby Shooting Leogang Retailer Event

Rennrad fahren – Rennrad Ratgeber für Frauen: Roubaix Ruby Shooting Leogang Retailer Event

Rennrad Ratgeber für Frauen: Was nehme ich zum Rennrad fahren mit? Die Liste

MUST HAVE (Immer mitnehmen!)

    • Ersatzschlauch (bei mehr als 80km oder Regen auch einen 2.!)
    • Pumpe
    • Reifenheber
    • Restschlauchstück
    • Kleines Multitool
    • Sitzcreme Ich benutze nur ilon Protect von Cesra, viele anderen Cremes tragen einen Hinweis sie nicht auf Schleimhäuten anzuwenden… Wie soll das denn gehen bei uns Mädels??? Sie hat einen angenehmen Geruch und ist auch nach 200km noch da, wo sie hingehört 😉
    • Kleingeld, EC-Karte, Krankenkassenkarte, ggf. Allergieausweis

Verpflegung beim Rennrad fahren

Kurze Strecke (bis 2h/50 km): 2 Riegel, 1 Flasche Getränk

Mittlere Strecke (ab 2h/60km+):2-4 Riegel, 2 Flaschen Getränk

Längere Strecken s. Mittlere Strecken + Kuchenpause nach der Hälfte 😉

Wetterbedingungen beim Rennrad fahren – was nehme ich mit?

Fahren bei Dunkelheit:

Front- und Rückbeleuchtung! Wenn Sie nur in der Dämmerung wieder ankommen wollen, genügt meist eine kleine LED-Lampe, zum Beispiel diese hier: die sind auch am USB-Anschluss zu laden!

Rennrad fahren 1 x 1: Fahren bei Regen:

  • Regenjacke mit mindestens 5000mm Wassersäule, die gibt an, wie dicht die Jacke ist. Ganz wichtig: Unter den meisten dichten Jacken schwitzt man! Meist ist man von innen so nass wie von außen, auch wenn der Hersteller etwas von atmungsaktiv schreibt… Daher: Die Jacke auf jeden Fall an lassen! Sonst holen Sie sich eine ordentliche Erkältung!
  • Wasserdichte Überschuhe
  • Wasserdichte Handschuhe
  • Schutzbleche gibt’s mittlerweile auch mit Gummibefestigung und in leicht für den flotten Renner…
  • Schutzhülle für Telefon, Karten und Geld
Rennrad fahren - Rennrad Ratgeber für Frauen: Roubaix Ruby Shooting Leogang Retailer Event

Rennrad fahren – Rennrad Ratgeber für Frauen: Roubaix Ruby Shooting Leogang Retailer Event

Rennrad fahren 1 x 1: Zubehör beim Rennrad fahren

  • Navigationsgerät, Tacho, App zum Aufzeichnen der eigenen Erfolge.
  • Ich fahre seit langem mit dem Garmin Edge 800 und tracke auf Strava.
  • Lippenfettstift
  • Mobiltelefon

Rennrad Ratgeber für Frauen: Bekleidungs-Guide für Rennrad fahren bei verschiedenen Wetterbedingungen

Rennrad fahren - Rennrad Ratgeber für Frauen - Was ziehe ich bei welchem Wetter an? <strong>Ratgeber Fahrradbekleidung</strong>

Rennrad fahren – Rennrad Ratgeber für Frauen – Was ziehe ich bei welchem Wetter an? Ratgeber Fahrradbekleidung

Hier können Sie unseren Ratgeber für die richtige Fahrradbekleidung als PDF downloaden: Bekleidungs-Guide fürs Rennrad

Bock auf das richtige Training ergänzend zum Rennradfahren? Hier haben wir genau den richtigen Trainingsplan für Sie: DIY Bootcamp Trainingsplan oder einen 20 Minuten Blitz-Workout HIIT Trainingsplan

Rennrad Ratgeber für Frauen: Das erste Rennrad – der Kaufratgeber für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis

Welche Rennrad Arten gibt es?

Rennrad ist gleich Rennrad? Weit gefehlt, gibt es doch alleine in unserer Auflistung sechs unterschiedliche Typen… Zum Überblick haben wir hier die sechs gängigen Typen im Bereich der Rennräder aufgelistet um Ihnen einen kurze Überblick zu geben. In unserem Test geht es dann um das klassische Rennrad, wobei einige Modelle dabei sind, die auch für die angstrecken tauglich sind oder dem Bereich der Aero-Räder zugerechnet werden können.

1. Aero Rad

Im Prinzip ein klassisches Rennrad, jedoch haben die Rahmenrohre meist ein noch aerodynamischeres Design. Die Räder werden meist aufwändig im Windkanal gestestet und bis auf den letzten Milimeter optimiert!

2. Cyclocross Rad

Ebenfalls an ein klassisches Rennrad angelehnt, jedoch meist mit Scheibenbremsen für eine bessere Bremsleistung und einer anderen Gabel und einem anderen Hinterbau, sodass mit diesem Rad auch breitere Reifen gefahren werden können. Ideal für den Herbst, die Abkürzung über den sandigen Parkweg oder eine kleine Runde im Gelände.

3. Langstrecken Rad

Auch dieses Rad sieh dem klassischen Rennrad sehr ähnlich, hat aber meist eine etwas modifizierte Sitzposition, sodass die Position etwas aufrechter und komfortabler ist. Ausgelegt sind diese Räder für lange Strecken jenseits der 150km… Meist ist der Rahmen gleichzeitig komfortabler ohne jedoch schwammig im Fahrverhalten zu werden.

4. Rennrad

Das klassische Rennrad! Ausgelegt für knackige Sprints, schnelle Abfahrten vereint es in seiner Geometrie Agilität und Steifigkeit zugleich.

5. Triathlon Rad

Das Triathlon Rad setzt den Fahrenden in eine deutlich andere Sitzposition als das klassische Rennrad. Meist befindet sich der Fahrende weiter vorne auf dem Rad und kann so mehr Kraft übertragen und sich in einer aerodynamisch günstigen Position auf den Lenkeraufliegern aufstützen, sodass der Luftwiderstand minimiert wird.

6. Zeitfahr Rad

Das Zeitfahr Rad setzt den Fahrenden in eine ähnliche Position wie auf dem Triathlon Rad, jedoch ist es noch kompromissloser auf Minimierung des Liuftwiderstand ausgerichtet. Man fährt auf diesem Rad meist nur einige Kilometer, je nach Rennen circa 15-50km.

Rennrad Ratgeber für Frauen: Rennrad Kaufratgeber

Für alle vorgestellten Hersteller gilt: Auf den Websites gibt es durchaus Modelle, die preislich noch unter den hier vorgestellten Einsteigermodellen liegen. Diese haben jedoch oft eine nicht so haltbare Ausstattung und wiegen deutlich mehr. Für längeren Spaß am Rad lohnt es sich also nach haltbaren Komponenten und soliden Rahmen zu schauen, wir haben eine Auswahl vorbereitet.

Rennrad Ratgeber für Frauen: Rennrad Kaufratgeber Frauen

Rennrad Ratgeber für Frauen: Rennrad Kaufratgeber Frauen

Hier können Sie sich unseren Rennrad Kaufberater für Frauen als PDF herunterladen

Rennrad Ratgeber für Frauen: Rennräder für Anfänger

1.
Marke: Canyon
Modell: Endurance CF 8.0

Solides Rennrad mit einem Aluminium Rahmen und Carbon Gabel, zuverlässige und haltbare Shimano 105-Komponenten am Rad verbaut, spezielle Rahmengeometrie und flexible Sattelstütze für mehr Komfort auf kurzen und längeren Strecken. Aufgrund der Übersetzung auch für bergiges Terrain geeignete. Ideal für Einsteigerinnen, die einhaltbares Rad zu einem günstigen Preis suchen und keinen Vor-Ort-Service benötigen.

Besonderheiten: Drehmomentschlüssel wird mitgeliefert, Crashreplacement (Rahmentausch zu günstigeren Konditionen), Rahmengrößen von 47 bis 56cm, Finanzierung möglich, 6 Jahre Garantie auf den Rahmen, Farbe: Blau,silber
Preis: 1.599€ + Versand + Pedale
Wo zu kaufen: Ausschließlich online, derzeit (Mai 2016) längere Lieferfristen bei einigen Modellen.

2.
Marke: Specialized
Modell: Dolce Comp

Ein solides und schickes Rennrad für Einsteigerinnen, die lange etwas von ihrem Rad haben möchten. Aluminumrahmen mit Carbongabel, der mit einem speziellem Schweißverfahren gefertigt wurde und Nähte fast nicht sichtbar macht! Kompakte Übersetzung, die auch Bergfahrten zum Genuss macht. Die Geometrie des Rades verspricht entspanntes Fahren auch auf langen Strecken.

Besonderheiten: Vibrationsdämpfende Zertz-Einsätze im Rahmen, Geleinlage unter dem Lenkerband, Crashreplacement, Rahmengrößen von 44cm bis 57cm.
Preis: 1.599€ inklusive einfacher Pedale für die Fahrt vom Radladen nach Hause.
Wo zu kaufen: Händlersuche über die Website, Umfassendes Testangebot in den Concept Stores.

3.
Marke: LIV (Damenmarke von GIANT)
Modell: AVAIL DISC LTD

Vielseitiges Rennrad mit optimaler Bremsleistung durch Scheibenbremsen, unkompliziertes Fahrverhalten, auch für längere Strecken geeignet, Vibrationsdämpfung in der Sattelstütze. Aluminiumrahmen mit Carbongabel,

Besonderheiten: Im Lieferumfang sind Käfigpedale enthalten, Sehr kleiner Rahmen im Programm, Rahmengrößen 39,5cm-53,5cm,
Preis: 1.299,90€ + ggf. Versand
Wo zu kaufen: Händlersuche über die Website, Online Versand

4.
Marke: ROSE
Modell: PRO SL-200 LADY

Solides Fahrrad für ausdauernden Fahrspass! Aluminiumrahmen mit Carbongabel und schick verlegten Seilzügen, Ausgelegt für eine lange Lebensdauer und Komfort auf der Strecke. Fast Unsichtbare Schweißnähte und die steife Carbongabel sorgen für eine gute Kraftübertragung. Dank Bergtauglicher Übersetzung sind auch Ausfahrten in Hügeliges Gelände kein Problem. Ideal für Ladies, die ihr Rad selbst zusammenstellen möchten und keinen Vor-Ort-Service benötigen (wenn der ROSE Store nicht um die Ecke ist), gute Preis-Leistung.

Besonderheiten: Unterschiedlichen Ausstattungen verfügbar, oder fertig konfiguriert Kaufen, Farben Weiß/schwarz, Größen: 48-57cm, Optional Versicherung für Diebstahl und/oder Unfall verfügbar, Finanzierung möglich, Hoher Telefon-Online Service.
Preis: ab 1.099€
Wo zu kaufen: Onlineversand, ROSE STORE Bocholt oder München

5.
Marke: CUBE
Modell: AXIAL WLS RACE

Ein solides und sportliches Aluminiumrennrad mit Carbongabel und direkter Umsetzung deines Speed! Ein leichtes Rad mit steifer Geometrie und guten Laufrädern. Die Geometrie ist auf Komfort ausgelegt, due guten Läufräder machen das Rad jedoch zu einem sportlichen, schnelle Begleiter.

Besonderheiten: Größen 47-56cm, Farbe: aqua´n´lime, Vor-ort-Test beim Händler möglich, Test-events,
Preis: UVP 1.199€, Beim Vor-Ort-Händler erkundigen.
Wo zu kaufen: Händlersuche über die Webseite

Rennrad Ratgeber für Frauen: Rennräder für Fortgeschrittene

1.
Marke: Canyon
Modell: ULTIMATE CF SL 9.0 DI2 WMN

Top-Renner für die ambitionierten Fahrerinnen mit elektronsicher Schaltung zu einem super Preis. Vollcarbonrahmen und komplette Ultegra-Ausstattung, die langanhaltenden Fahrspaß und geschmeidiges Schalten garantiert. Ein Vollblutrenner für diejenigen Damen, die nicht unbeidngt Vor-Ort-Service benötigen und ein top-modernes bissiges Rennrad für den Zielsprint wollen!

Besonderheiten: Drehmomentschlüssel wird mitgeliefert, Crashreplacement (Rahmentausch zu günstigeren Konditionen), Rahmengrößen von 47 bis 56cm, Finanzierung möglich, 6 Jahre Garantie auf den Rahmen, Farbe: midnight berry, smooth green
Preis: 3.199€ +Versand + Pedale
Wo zu kaufen: Nur Online

2.
Marke: Specialized
Modell: Ruby Comp

Ein High-Tech Renner für lange Touren und puren Fahrgenuss, trotzdem sportlich und direkt. Für alle Damen, die ein sportliches, aber bequemes Rennrad suchen für viele Kilometer. Die Shimano Ultegra Ausstattung verspricht viele zuverlässige Schaltvorgänge und die 11-32 Kasette macht auch in den Bergen jeden Antritt zum Genuss.

Besonderheiten: Vibrationsdämpfende Zertz-Einsätze im Rahmen, Geleinlage unter dem Lenkerband, Crashreplacement, Rahmengrößen von 44cm bis 57cm., Frabe weiß, schwarz
Preis: 2.799€
Wo zu kaufen: Handlersuche über Website, Umfassendes Testangebot in den Concept Stores

3.
Marke: LIV (Damenmarke von Giant)
Modell: Envie Advanced 1

Laut Hersteller definiert diese Rad „schnell“ neu! Vollblutrenner für ambitionierte Damen, die knackige Sprints und kurze Distanzen mögen! Nichtsdestotrotz auch für die Trainingsrunde geeignet und dank Shimano Ultegra Ausstattung ein zuverlässiger Begleiter! Windschnittig designed und schick in der Aufmachung.

Besonderheiten: Im Lieferumfang ist eine Klingel enthalten, Rahmengrößen: 43-54cm,
Preis: 2.199,90€
Wo zu kaufen: Handlersuche über Website, Online Versand

4.
Marke: ROSE
Modell: XEON TEAM GF-200 LADY

Typisch für ROSE ein hochwertiges Rennrad, das entweder vorkonfiguriert gekauft werden kann, oder individuell zusammengestellt werden kann. Eine hochwertige Ausstattung mit leichtem Aluminumrahmen und solider Shimano 105er Gruppe. Ein komfortables Rad für lange Strecken wie es das GF im Namen bereits sagt, da dies für Grand Fondo steht. Eine super Preis-Leistungsverhältnis für einen Langstreckenrenner!

Besonderheiten: Unterschiedlichen Ausstattungen verfügbar, oder fertig konfiguriert Kaufen, Farben Weiß/grün, mattschwarz/grau, glänzend schwarz/rot, Größen: 48-57cm, Optional Versicherung für Diebstahl und/oder Unfall verfügbar, Finanzierung möglich, Hoher Telefon-Online Service.
Preis: Ab 1.529€
Wo zu kaufen: Onlineversand, ROSE STORE Bocholt oder München

5.
Marke: CUBE
Modell: AXIAL WLS GTC PRO

Ein High-tech-Rennrad! Super steifer Rahmen durch die großen Rohrdurchmesser und die steife Gabel! Eine sportliche Sitzposition überträgt die Kraft super auf die Strasse und sorgt für macimales Tempo und puren Fahrspass! Füe alle ambitionierten Fahrerinnen, die Spaß am Speed und direkter Übertragung haben!

Besonderheiten: Vor-Ort-Test möglich, Farbe: carbon´n´orange, Weites Händlernetz
Preis: UVP 1.499€, Beim Vor-Ort-Händler erkundigen.
Wo zu kaufen: Händlersuche über die Webseite

Rennrad Ratgeber für Frauen: Rennräder für Profis

1.
Marke: Canyon
Modell: ULTIMATE CF SLS Di2 8.0 WMN

Absolutes Design-Highlight! Schickes Rad mit elektronischer Schaltung für den pursten Fahrgenuss, schnellste Sprints und super Windschnittigkeit! Leicht, Steif, und trotzdem komfortabel durch die stoßabsorbierende Sattelstütze! Ein Profi-Gerät für alle Rennradbegeisterten Genießerinnen!

Besonderheiten: Drehmomentschlüssel wird mitgeliefert, Crashreplacement (Rahmentausch zu günstigeren Konditionen), Rahmengrößen von 43 bis 52cm, Finanzierung möglich, 6 Jahre Garantie auf den Rahmen, Farbe: obsidian aqua, asphalt grey
Preis: 3.899€ +Versand + Pedale
Wo zu kaufen: Nur Online

2.
Marke: Specialized
Modell: Amira SL4 Pro Race

Liebe auf den ersten Blick ist dieses schnittige Rennrad! Ein Carbon-Renner mit damenspezifischer Geometrie, sportlichem Design, idealer Kraftübertragung und sensationeller Shimano Dura-Ace Ausstattung! Ein Rad für schnelle Sprints und Ausfahrten auf Profi-Niveau! Ob schnelle Runde am Deich oder Bergsprint, mit diesem Rad bist du auf jeden Fall vorne dabei!

Besonderheiten: Vibrationsdämpfende Zertz-Einsätze im Rahmen, Geleinlage unter dem Lenkerband, Crashreplacement, Rahmengrößen von 44cm bis 56cm., Farbe schwarz/rot
Preis: 5.599€
Wo zu kaufen: Handlersuche über Website, Umfassendes Testangebot in den Concept Stores

3.
Marke: LIV (Damenmarke von Giant)
Modell: Envie Advanced PRO

Ein Weltmeisterliches Rad! Designed nach den Vorbildern der Profis und von Profis im Damensport gefahren! Aerodynamisches Rennrad mit direkter Kraftübertragung und schnittigem Fahrgenuss. Die elektronischer Schaltung sorgt für puren Schaltgenuss und entspannte Gangwechsel bei vollem Tempo. Nicht zuletzt sorgen die Tubeless-Reifen für die unverfälschte Kraftübertagung auf die Straße.

Besonderheiten: Im Lieferumfang ist eine Klingel enthalten, Rahmengrößen: 43-54cm,
Preis: 4.599,90€
Wo zu kaufen: Händlersuche über Website, Online Versand

4.
Marke: ROSE
Modell: XEON TEAM GF-300 LADY

Marathonrenner par Excellence und außerdem ein Vollblutrennrad! Das GF im Namen steht für Grand Fondo und das ist hier auch Programm! Große Ausfahrten, ob lange oder intensiv, mit diesem Rad geht beides! Superleichtes Aluminium, eine seltene Ausstattung im High-Endbereich, sorgt für lange Haltbarkeit und eine knackige Kraftübertragung!

Besonderheiten: Unterschiedlichen Ausstattungen verfügbar, oder fertig konfiguriert Kaufen, Farben Weiß/grün, mattschwarz/grau, glänzend schwarz/rot, Größen: 48-57cm, Optional Versicherung für Diebstahl und/oder Unfall verfügbar, Finanzierung möglich, Hoher Telefon-Online Service.
Preis: ab 1.729€
Wo zu kaufen: Onlineversand, ROSE STORE Bocholt oder München

5.
Marke: CUBE
Modell: AXIAL WLS C:62

“Carbon-Rahmenbau-Hochkultur“ so der Hersteller. Ein leichter und zugleich steifer Rahmen sorgt für präzise Kraftübertragung und mit den leichten Laufrädern ist ein Top-Speed garantiert! Die hydraulischen Scheibenbremsen bremsen dabei das Rad optimal ab und sorgen für eine sichere Fahrt! Eine Rennmaschine!

Besonderheiten: Vor-Ort-Test möglich, Farbe: aqua´n´green, Weites Händlernetz, Größen 47-56cm
Preis: UVP 2.599€, Beim Vor-Ort-Händler erkundigen.
Wo zu kaufen: Händlersuche über die Webseite

Rennrad Ratgeber für Frauen: Den perfekten Fahrradhändler finden:

Zunächst ist sicherlich die Frage ob Online oder stationärer Handel wichtig. Hierfür sind einige Fragen wichtig, die vorab zu klären sind:
Testfahrt ?
Haben Sie schon die richtige Rahmengröße am gewünschten Modell gefunden? Oft ist die Suche nach einem passenden Rad gar nicht so einfach, denn die unterschiedlichen Geometrien führen manchmal dazu, dass durchaus andere Größen als die standardmäßig errechneten passen. Sollten Sie sich also bei der richtigen Größe unsicher sein, kontaktieren Sie lieber einen stationären Fahrradhändler, dort sollte es mehrere Größen geben, sodass Sie sich auf verschiedene Größen und Modelle schwingen können! Einige Händler bieten spezielle Test-Events oder Ausfahrten an, auf denen sie neue Räder ausgiebig testen können. Hier können sie sich unter realen Bedingungen einen ersten Eindruck vom neuen Rad machen!

Darüber hinaus sollte der Händler sie nach ihren Bedürfnissen und Wünschen für das neue Rad fragen. Was möchten sie damit fahren? Wie lange und wie intensiv fahren sie schon Rad?

Rennrad fahren 1 x 1: Fahrbereites Rad?

Achten sie bei dem Kauf darauf wie das Rad übergeben wird! In unserem BikeGuide haben wir aufgelistet, ob beispielsweise Pedale mit zum Rad gehören. Meist legt man sich ohnehin irgendwann Klickpedale zu, aber für die erste Fahrt gen Heimat oder zum testen, ob das Bike gefällt sind mitgelieferte Pedale schon praktisch. Wenn sie ihr Rad online kaufen möchten, so wird es in irgendeiner Form demontiert bei Ihnen ankommen. Zumindest die Laufräder und den Lenker müssen sie montieren. Oftmals ist dazu entweder spezielles Werkzeug nötig oder bestimmte Festigkeiten der Schrauben, die nicht überschritten werden dürfen. Ziehen sie die Schrauben zu fest an, ist schnell ein Teil demoliert.

Oftmals sieht man die Beschädigung nicht, bei der nächsten scharfen Bremsung oder schnellen Abfahrt könnte dies aber zum Sicherheitsrisiko werden. Wenn sie sich bei der Montage unsicher sein sollten, wenden sie sich lieber an einen Händler vor Ort. Dieser sollte ihnen das Rad in einem sicheren Zustand verkaufen und ihnen einen kostenlosen Erstcheck nach den ersten hundert-zweihundert Kilometern anbieten.

Rennrad fahren 1 x 1: Rennrad Service?

Bei dem Online-Kauf achten sie bitte auf den angebotenen Service! Gibt es eine Hotline, die bei Fragen weiterhilft? Und welche Lieferzeiten gelten? Sie wollen ja los mit ihrem Rad und nicht damit bis zu nächsten Saison warten…

Ein guter Händler wird Ihnen viele Fragen, die sie haben, beantworten können und sollte ihnen auch nach dem Kauf weiterhelfen, falls mal am Rad etwas komische Geräusche macht, oder Verschleißteile getauscht werden müssen. Achten sie auf jeden Fall auf die Garantiebedingungen, denn oftmals erlischt die Garantie wenn sie die Wartungsintervalle nicht über den Fachhandel eingehalten haben!

Rennrad Ratgeber für Frauen: DAS ERSTE RADRENNEN

Sie haben nun schon die eine oder andere Ausfahrt absolviert und haben sich mit ihrem Rad vertraut gemacht? Die ersten Strecken von 50, 60, 70 km sind sie gefahren und es lief ganz gut? Wunderbar, dann haben sie sich vielleicht auch schon gefragt, was als nächstes kommt? Genau, die nächste große Herausforderung kann ein Radrennen sein! Ein richtiges Rennen? Ja, ein richtige Rennen! Es gibt verschiedene sogenannte Jedermann (natürlich sind damit auch JederFRAUEN gemeint) Rennen, die über das gesamte Bundesgebiet verteilt sind. Jedermannradrennen gibt es beispielsweise in Hamburg, Berlin, Köln oder auch Münster. Nun bedarf es zur Teilnahme an einem Radrennen einer gewissen Vorbereitung, aber keine Angst, wir zeigen Ihnen wie sie sich auf ihr erstes Radrennen vorbereiten.

Rennrad Ratgeber für Frauen: Vorbereitung für das erste Rennrad Rennen

Klickpedale, Sitzcreme und ein platter Reifen

Rennrad Ratgeber für Frauen: Frau und Rennrad werden eins, mit Klickpedalen

In unserem Artikel für den Einstieg in das Rennradfahren haben wir ja bereits erwähnt, dass Schuhe mit Klickpedalen am Rad sinnvoll sind um die Kraftübertragung zu verbessern. Nun gibt es verschiedene Varianten von Klickpedalen und den dazu passenden Schuhe. Achten Sie bei der Auswahl der Schuhe und Pedalen darauf, dass beide für das gleiche System kompatibel sind. Andernfalls können sie nicht einklicken…. Alle Klickpedale haben einen sogenannten „Auslösehärte“, also eine Einstellung mit wie viel Kraft sie den Schuh vom Pedal lösen. Ab Werk sind die Pedale meist auf ganz leicht eingestellt und das ist für den Anfang auch gut so. Anders als bei einer Ski-Bindung lösen die Radpedale bei einem Sturz nicht automatisch aus!

Zum Eingewöhnen hat sich folgende Übung bewährt:

  1. Ziehen sie zuhause ihre Radschuhe an und stellen sie sich mit ihrem Rad in eine Tür.
  2. Dann halten sie sich am Türrahmen fest und klicken beide Pedale ein.
  3. Nun können sie das Ausklicken einige Male üben (meist indem man die Ferse vom Rad weg dreht) und sich mit dem Gefühl vertraut machen.
  4. Üben sie dann alleine auf einem Parkplatz beim heranrollen an einen Laternenpfahl.
  5. Überlegen sie sich vorher mit welchem Bein sie ausklicken wollen.

Der Rest ist Übungssache… Ein obligatorischer „Ableger“ weil sie sich im Bein geirrt haben, gehört dazu, verläuft meist aber glimpflich ohne Kratzer und Beulen…

Rennrad Ratgeber für Frauen: Unterschiedliche Pedale und unterschiedliche Plattensysteme am Schuh? Verwirrend…

Grundsätzlich gibt es erst einmal 2 Plattensysteme am Radschuh. Das wären zum einen die Schuhe, die für Platten mit zwei nebeneinander liegenden Löchern für Schrauben liegen und die Schuhe (Meistens Mountainbike-Schuhe für das SPD-System), die für 3 Schrauben im Dreieck angeordnet. Am Rennrad wird meistens das System mit den 3 Schrauben verwendet, da dies die größere Auflagefläche am Pedal besitzt. Das System mit den 2 Schrauben hat den Vorteil, dass die Pedalplatte am Schuh meistens etwas versenkt ist und man mit den Schuhen besser gehen kann. Viele Schuhe sind aber auch mit beiden Schraubsystemen kompatibel.

In der folgenden Übersicht findet ihr einen Auszug der Padelplatten/Schuhe und passenden Systeme:

Rennrad Ratgeber für Frauen: Unsere Empfehlung für Rennrad Schuhe für Frauen

SPD Mountainbiker/Alltagsfahrer, 2-Schraubensystem, Cleat am Schuh in der Sohle versenkt → Gutes Laufen, geringe Auflagefläche Schuh/Pedal



SPD-SL
Ähnlich Look-System, 3-Schraubensystem, große Auflagefläche


LOOK Der Vorreiter in Sachen Klickpedale, 3-Schrauben-System, mittlerweile als Look Keo und Look classic bekannt, die nicht untereinander kompatibel sind. Kompatibel mit Schuhe, die für SPD-SL geeignet sind (3-Loch-Schrauben)

TIME
Nur noch für Mountainbike erhältlich, einfaches System, nicht mehr weit verbreitet, Kompatibel mit Schuhe, die für SPD-SL geeignet sind (3-Loch-Schrauben)

Speedplay
Kleines Pedal, leicht, präzise im Winkel einstellbar. Adapter für 3-Schraubeb-System nötig, beidseitiger Ein- und Ausstieg, div. Sub-Systeme, auf Kompatibilität achten

Oder per Adapter alle Schuhe mit 3-Loch-System.


Crankbrothers, Div. Systeme von Crankbrothers, .B. eggbeater oder candy, Kompatibel mit 2-Loch-Schraubensystem

Rennrad Ratgeber für Frauen: Die Sache mit der Sitzcreme

„Ein Radfahrer sollte seinen Hintern besser pflegen als sein Gesicht“ – Rudi Altig, Radsportlegende. Wir stimmen diesem Zitat nur bedingt zu, denn ohne Gesichtspflege sieht man auch nicht so gut aus auf dem Rad, aber in der Tat ist die Pflege des Allerwertesten ab Streckenlängen von 60-70km schon eine wichtige Sache. Es gibt verschiedene Cremes, aber unser Favorit ist eindeutig die Protect-Salbe von cesra, da sie keine reizenden Inhaltsstoffe enthält und auch in der medizinischen Pflege eingesetzt wird. Bei anderen produkten auf jeden Fall darauf achten, dass sie keinen Hinweis haben

„Nicht auf Schleimhäuten anwenden“

Das steht auf einigen Cremes, die sich als Sitzcreme ausgeben, finden wir allerdings bei Frauen etwas unpraktisch… Wohin die Creme dann kommt ist eine Entscheidung der persönlichen Vorlieben. Es können alle Hautstellen geschützt werden, die Reibung ausgesetzt sind, damit sie auch beim Schwitzen vor Feuchtigkeit geschützt werden. Ja, auch wir finden, dass das Gefühl des „eingecremt seins“ etwas gewöhnungsbedürftig ist, allerdings noch tagelang von der Letzten Runde auf dem Rennrad etwas zu haben ist auch ungünstig… Also Salbe gezückt und losgecremt!

Rennrad Ratgeber für Frauen: Pffft…Ein platter Reifen zur Vorbereitung?

Ja, auch das gehört zur Vorbereitung, denn auch während eines Rennens kann es passieren, dass der Reifen plötzlich ein Loch hat. Dann ist eine schnelle Reparatur gefragt – kein Grund aufzugeben. Nur die Bestzeit ist vermutlich dahin…

Hier finden Sie eine ganz genaue Anleitung zum Reifen wechseln

Rennrad Ratgeber für Frauen: Wie läuft nun so ein erstes Radrennen ab?

Im Vorfeld zum Radrennen bekommt man meist vom Veranstalter eine Bestätigung zugesendet, mit der man am Tag vor dem Rennen seine Startnummer abholen kann. Bei der sogenannten Akkreditierung am Tag vor dem Rennen bekommt man seine Startnummer, seinen Transponder zur Zeitmessung und meist einiges an Goodies im Starterbeutel. Die Startnummer und den Transponder befestigt man gemäß der Anleitung, die meist beiliegt.
Auf der Startnummer ist ebenfalls notiert aus welchem Startblock man startet und um wieviel Uhr. Dort findet man sich zur angegeben Zeit ein und reiht sich in seinen Startblock ein. Und dann geht’s auch schon los….
Nach dem Rennen gibt es eine Verpflegungszone, wo man den Transponder wieder abgeben kann, ein kühles Getränk erhält und sich mit einem Snack etwas stärken kann!

Ratgeber Radzubehör: Werkzeug  – Welches Werkzeug sollte ich beim Rennradfahren immer dabei haben?

Für das erste Radrennen und im Übrigen auch alle anderen Ausfahrten solltest du ein kleines Werkzeug, ein sogenanntes Multitool mitnehmen, hier sind die wichtigten Schraubgeräte und Imbusschlüssel dran, die man unterwegs um den Sattel beispielsweise etwas zu verstellen, benötigen könnte.

Damit du dein Multitool nicht immer separate einpacken musst, wäre eine kleine Tasche für dein Rennrad etwas praktisches, hier kannst du dein Multitool, deinen Ersatzschlauch und deine Reifenheber verstauen, sodass du sie immer griffbereit hast.



Um deinen sportlichen Erfolg gebührend teilen zu können, hat es sich bewährt ein Navigationsgerät fürs Fafrrad zu nutzen, hier gibt es verschiedene Varianten. Natürlich gibt es Geräte, die „nur“ Geschwindigkeit, Strecke, Herzfrequenz und dergleichen aufzeichnen wie zum Beispiel diese hier:
Oder aber auch Geräte mit einer Schnittstelle zum Smartphone:

Wer öfters in unbekannten Gefilden unterwegs ist, für den lohnt es sich unter Umständen ein Gerät anzuschaffen, das auch eine Navigation bietet. Hier sind die Geräte von Garmin sehr populär und bieten mittlerweile auch eine Echtzeit-Übertragung auf soziale Netzwerke.

Rennrad Ratgeber für Frauen: Auf der Rennstrecke

Peng, Startschuss, auf geht´s das erste Rennen geht los!
Ganz wichtig zu Beginn des Rennens, nicht mitreißen lassen. Vermutlich fährt die Gruppe um dich herum schnell, sehr schnell los. Lass dich davon nicht irritieren, fahr in deinem Tempo los! Manchmal gibt es einen Frauenstartblock von dem es sich zumindest auf den ersten 2-3km etwas entspannter losrollen lässt. Und schon sind die ersten Kilometer absolviert. Versuch die Fahrerinnen und Fahrer im Umfeld im Auge zu behalten, wenn vor dir unsichere Fahrer fahren, fahr hinter ihnen raus! Vorausschauendes Fahren macht auch in einem Radrennen Sinn!

Rennrad Ratgeber für Frauen: Verpflegung während des Rennens

Wir empfehlen vor dem Rennen gut zu frühstücken, ein Mix aus schneller Energie und Kohlenhydraten, die ein wenig vorhalten, ist ideal. So steht genügend Power für die Zeit vom Frühstück bis zum Start und für die ersten Kilometer zur Verfügung. Spätestens nach 30/45 solltest du ein wenig Energie nachliefern in Form von leicht verdaulichen Kohlenhydraten

Diese kannst du auch als Gel zu dir nehmen, wenn dir kauen auf dem Rennrad im rennen zu viel ist.

Wichtig: Keine Experimente! Neue Geschmacksrichtungen, neue Hersteller unbedingt vorher ausprobieren. Nichts ist unangenehmer als ein komisches flüssiges Gel im Mund… Du solltest circa alle 30 Minuten eine Kleinigkeit essen, denn wenn du merkst, dass du hungrig bist, dauert es viel zu lange bis die Energie auch in deinen Muskeln ankommt! Und nicht vergessen: Ganz wichtig: Viel trinken! Am besten ein isotonisches Getränk, je nach Witterung 500ml/Stunde

Rennrad Ratgeber für Frauen: Das Fahren in der großen Gruppe während des Rennens

Vielleicht bereitet dir die Vorstellung in einer großen Gruppe zu fahren ein etwas mulmiges Gefühl? Keine Sorge, so dramatisch ist es nicht, wenn du einige Dinge beachtest. Versuch das Feld um dich herum zu „lesen“ und hinter Fahrern wegzufahren, die nicht sicher fahren. Wenn du in großen Gruppen im Rennen bist, gibt es meist drei Bereich auf der Straße. Ganz rechts auf dem Straße fahren meist die Fahrerinnen und Fahrer, die etwas entspannter unterwegs sind, in der Mitte sind die Zügigen unterwegs und ganz links fahren diejenigen schnell vorbei, die mit dem Messer zwischen den Zähnen ihre Zeit jagen.

Wenn du deinen Platz in der Gruppe wechselst, so achte darauf, dass du keinem in den Weg fährst, am besten zeigt du kurz mit der Hand an wo du hin willst. Vermeide abrupte Manöver, wie Bremsen, Lenken oder aber auch Aufhören zu Treten kann bereits den hinter dir fahrenden Radler in Bedrängnis bringen. Du solltest vor dem Rennen ausreichend üben während des Tretens deine Trinkflasche zu greifen, einen Riegel aus deiner Trikottasche zu holen oder auch auf Hindernisse auf der Straße hinzuweisen. Wenn du das einzigartige Erlebnis in der Gruppe zuhause noch einmal erleben möchtest, so könntest du deine Fahrt mit einer Action Cam aufzeichnen. Diese jedoch unbedingt vor dem Start anschalten und nicht während der Fahrt in der Gruppe daran herum schalten. Mit einer gut geschützten und sicher montierten Kamera hast du auch noch Wochen oder Monate nach dem Rennen etwas davon.

Rennrad Ratgeber für Frauen: Nach dem Rennen

YEAH, du hast es geschafft! Dein erstes Radrennen! Glückwunsch!

Wenn du im Ziel bist, genieße das Gefühl! Du hast eine tolle Leistung gebracht und rollst in den Nachversorgungsbereich ein! Hier kannst du deine Mitfahrerinnen beglückwünschen und deine Medaille in Empfang nehmen! Es gibt etwas zu trinken und zu essen und du solltest davon Gebrauch machen! Unser idealer Recover-Drink für die Zeit nach dem Rennen ist ein Kakao. Da hast du alle Inhaltsstoffe, die dein Körper nach der großen Anstrengung benötigt. Schnelle Kohlenhydrate um wieder zu Kräften zu kommen und Eiweiße, die zur Reparatur deiner Muskeln nötig sind. Kannst du idel vorher anrühren und in deinen Starterbeutel tun. Diesen solltest du dann vor dem Rennen an der Startbeutelabgabe abgeben und nach dem Rennen zügig wieder abholen und dann deinen Kakao genießen!

Wir hoffen Ihnen hat unser Rennrad Ratgeber für Frauen gefallen und Sie entscheiden sich – falls Sie sowieso nicht schon dabei sind – für das Rennrad fahren.

Jetzt interessiert uns: Welche Fragen haben Sie noch zum Thema Rennrad fahren?

Stellen Sie uns Ihre Fragen unten in den Kommentaren und wir beantworten alle so schnell und gut wir können. #Ridewithyourheart <3

Merken

Merken

9 Comments

  • Lotta sagt:

    Hey,

    das ist ja mal ne nette Einführung. Waren selbst für mich noch ein paar interessante Fakten dabei (ich fahre seit letztem Jahr regelmäßig). Was jetzt nur noch cool wäre, ist nen Tipp, welche Fahrräder gut zu kaufen sind. Das ist ja immerhin schon ne größere Anschaffung…

    Beste Grüße,

    Lotta

  • Martin Kuhla sagt:

    Hallo,

    ich möchte gerne Gewinnen weil ich unbedingt mitfahren möchte auf der kurzen Distanz würden mich grießig drüber freuen !!! 🙂

  • Miriam Kwasny sagt:

    Hallo,
    interessante Seite!
    Schön wären vielleicht auch mehr Beiträge für Fortgeschrittene! Und mehr Trainingstipps und/ oder Pläne für das eigentliche Radtraining 🙂

  • Martina Meyer sagt:

    Ich würde gerne bei den Cyclassics teilnhemen da ich noch nie an einem Radrennen teilgenommen habe. Ich fahre jetzt seit 3 Jahren , und mache eigentlich Triathlon. Aber da ich eine beidseitige Knie und Hüftathrose habe geht das mit dem Laufen kaum noch. Da würde ich gerne mal ein reines Radrennen ausprobieren.

  • Katharina Funcke sagt:

    Schöner Artikel! Ihr habt es gut geschafft, alles Wichtige so runterzubrechen, dass es auch Anfänger verstehen 🙂

    Ich würde auch so gerne den Cyclassics Startplatz gewinnen! Es wäre mein allererstes Radrennen und mit Sicherheit eine Wahnsinnserfahrung. Alleine wollte ich mich zu so einem großen Event zunächst nicht anmelden, jetzt habe ich aber eine tolle Frauengruppe gefunden, an die ich mich dranhängen könnte. Wenn man Rennrad fährt und in Hamburg wohnt, muss man doch mindestens einmal bei den Cyclasics starten. Dieses Jahr passt es auch perfekt in den Zeitplan vor dem Elbe-Triathlon in der Woche darauf 🙂

  • Hanna Montana sagt:

    Vielen Dank für den sehr informativen und gut geschriebenen Artikel.
    Bei den Kauftipps ist mir allerdings aufgefallen, dass mein hauptsächliches Ausschluss- bzw. “In-die-engere-Wahl-Kriterium” für einen Radkauf völlig fehlt. – Nämlich das Gewicht! Eine Vielzahl der empfohlenen Räder ist über die Maßen schwer! Ein Frauen-Rennrad mit einem Gewicht über 8 Kilogramm ist meines Erachtens eine Zumutung und sollte nicht gekauft werden. Und selbst bei den Rädern jenseits der 1500,- Euro sind da etliche dabei.
    Die Gewichtsangaben könnte die Autorin ja vielleicht noch einpflegen?
    Beste Grüße Hanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*